Hyundai i30 N - Erprobung geht weiter

Geschrieben von Matthias Kierse. Veröffentlicht in News

- i30 N wird erstes Fahrzeug der N Division
- Kompaktsportler mit 2-Liter-Turbomotor
- Erprobung in Schweden und England
- zwei Prototypen bei den 24h Nürburgring
- Weltpremiere des i30 N wohl auf der IAA
 


Bereits seit 2014 arbeitet Hyundai intensiv daran, den aktuellen Modellen über die neu gegründete N Division sportliche Ableger zur Seite zu stellen. N steht dabei sowohl für den Sitz der Entwicklungsabteilung im koreanischen Namyang, als auch für den berühmten Nürburgring, wo Hyundai ein eigenes Testzentrum unterhält. Den Anfang soll dabei noch in diesem Jahr der i30 N machen, der jetzt seine Erprobungsfahrten in Großbritannien erlebte. Dort standen das adaptive Fahrwerk und die verschiedenen einstellbaren Fahrmodi im Mittelpunkt. Zuvor testete bereits Werks-Rallyefahrer Thierry Neuville auf vereisten Flächen in Schweden den Grenzbereich des neuen Kompaktsportlers aus.
 
Wie bereits im vergangenen Jahr nimmt Hyundai mit dem i30 N in leicht getarnter Form auch wieder am 24-Stunden-Rennen auf dem Nürburgring teil, um unter diesen Extrembedingungen weitere Testergebnisse einzuholen. Hierfür bereitet man zwei Prototypen vor, die im Gegensatz zum Vorjahr diesmal auf der viertürigen Karosserie basieren. Unter der Haube steckt, wie beim späteren Serienauto, ein zwei Liter großes Vierzylinder-Turbotriebwerk. Dessen Kräfte gelangen über ein manuelles Sechsgang-Getriebe auf die Vorderräder.
 
Die Weltpremiere des neuen Hyundai i30 N dürfte auf der IAA in Frankfurt Mitte September stattfinden.
 

Kennen Sie schon die carsdaily.de Seite auf facebook? Dort werden Sie über alle neuen Artikel informiert und erhalten Live-Bilder von Veranstaltungen und Messen. https://www.facebook.com/carsdaily.de

Quelle: Hyundai