Volkswagen up! GTI Concept - Am Wörthersee

Geschrieben von Matthias Kierse. Veröffentlicht in News

- Hommage an den legendären Golf I GTI
- neues Topmodell des up! kommt 2018
- leistungstechnisch nah am 70er-Original
- 115 PS starker Turbomotor mit 200 Nm
- diverse typische GTI-Details rundherum
 


Im Rahmen des GTI-Treffens am Wörthersee in Österreich präsentiert Volkswagen aktuell eine Hommage an den legendären Ur-GTI, den Golf I GTI von 1976. Allerdings basiert das neue Fahrzeug nicht auf dem aktuellen Golf, sondern auf dem Kleinwagen up! und zeigt damit annähernd die Abmessungen des Urmodells der GTI-Geschichte. Während der Wagen am See offiziell noch eine Konzeptstudie ist, bestätigte VW bereits die Markteinführung einer Serienversion ab Anfang 2018.

Exterieur - Ähnliche Abmessungen wie beim Ur-GTI

Ja, der up! ist immer noch ein gutes Stück kürzer als der Golf I GTI, allerdings nicht viel. Und im Vergleich zum aktuellen Golf VII kommt er den Urabmessungen deutlich näher, womit auch weniger Leistung für sportliche Fahrleistungen ausreicht. Auf ähnliche Weise brachte Volkswagen bis dahin eher als Randgruppe betrachtete Modellableger weit nach vorn: Sportliche Kompaktwagen.
 
Abmessungen im Vergleich
  Golf I GTI up! GTI
Länge 3.705 mm 3.600 mm
Breite 1.628 mm 1.641 mm
Höhe 1.390 mm 1.489 mm
Radstand 2.400 mm 2.420 mm

Äußerlich unterscheidet sich der up! GTI von den normalen Modellablegern durch einige geschickt gesetzte Details. So unterstreicht eine rote Akzentlinie den schmalen Kühlerschlitz zwischen den Scheinwerfern, während der große Lufteinlass in der Frontschürze ein mattschwarzem Wabengitter und eine hochglänzend Schwarz lackierte Querspange inklusive Nebelscheinwerfern zeigt. Nach unten schließt ein Frontsplitter mit zusätzlichem Lufteinlass die Schürze ab und sorgt für eine Verringerung der Auftriebskräfte an der Vorderachse. Seitlich verlaufen oberhalb der sportlich gestalteten Schweller schwarze doppelte Dekorstreifen.

Schwarz tragen auch die Außenspiegelkappen und der vergrößerte Dachkantenspoiler, der ebenfalls für Anpressdruck sorgt. Zwischen den Rückleuchten findet sich ein weiterer roter GTI-Streifen. Am 15 Millimeter tiefergelegten Sportfahrwerk hängen 17 Zoll große Leichtmetallräder im exklusiven 'Brands Hatch'-Design sowie die Sportbremsanlage mit rot lackierten Bremssätteln. Als Lackfarben möchte Volkswagen lediglich 'Tornado Rot', 'Pure White', 'Dark Silver metallic', 'Black Pearl metallic' sowie 'Costa Azul metallic' (Blau) anbieten. Dazu kann das Dach wahlweise im Kontrastfarbton Schwarz bestellt werden. Das unten angehängte Video zeigt zudem, dass es den up! GTI wohl mit drei und fünf Türen geben wird.

Interieur - Karostoff und rote Details

Auf den Sportsitzen des up! GTI Concept findet man das typische Schottenkaromuster 'Clark', für das bereits der Golf I GTI bekannt war. Dazu gesellen sich ein Leder-Sportlenkrad mit roten Nähten, ein GTI-spezifischer Schalthebel und spezielle Dekorblenden im 'Pixels Red'-Design. Verchromte Einfassungen rund um die Lüftungsdüsen und um die Bedienknöpfe der Mittelkonsole runden gemeinsam mit einer roten Ambientebeleuchtung die Optik ab. Über das mitgebrachte Smartphone und eine eigene App können Zusatzinstrumente wie Öltemperatur und Ladedruck angezeigt werden.

Zur Serienausstattung der kommenden Produktionsversion gehören laut Volkswagen das 'Composition'-Audiosystem mit sechs Lautsprechern und USB-Schnittstelle, eine Klimaanlage, Sitzheizung vorn, elektrisch verstell- und beheizbare Außenspiegel sowie Nebelscheinwerfer mit Abbiegelicht.

Performance - Etwas mehr Leistung als beim Ur-GTI

Leistungstechnisch orientiert sich der up! GTI klar am Ur-GTI. Während dieser anfänglich aus 1,6 Litern Hubraum 81 kW/110 PS und 140 Newtonmeter Drehmoment holte, bringt es der neue up! auf 85 kW/115 PS sowie 200 Newtonmeter. Diesmal jedoch aus einem nur einen Liter großen TSI-Turbotriebwerk. Dieses verfügt über einen elektrischen Wastegate-Stelle, ein Saugrohr-Modul mit integriertem Ladeluftkühler und in den Zylinderkopf eingelassene Abgaskrümmer. Über ein manuelles Sechsgang-Getriebe gelangt die Kraft auf die Vorderräder. Im Vergleich zum ersten Golf GTI steigt aufgrund von mehr hochfesten Stählen und der weiterentwickelten Sicherheitsausstattung inklusive Airbags das Leergewicht von 810 auf nun 997 Kilogramm - immer noch ein fantastischer Wert in der heutigen Automobilwelt. Damit erreicht der up! GTI bis zu 197 km/h und beschleunigt in 8,8 Sekunden aus dem Stand auf Tempo 100. Neben der Sportabgasanlage verhilft dem Wagen ein serienmäßiger Sound-Aktuator zu mehr Geräuschkulisse im Innenraum.

Preis

Noch spricht Volkswagen von einer Konzeptstudie. Im Laufe der kommenden Monate, möglicherweise auf der IAA im September, debütiert jedoch die Serienversion des up! GTI. Dann dürften auch die Preise bekannt gegeben werden.
 

Kennen Sie schon die carsdaily.de Seite auf facebook? Dort werden Sie über alle neuen Artikel informiert und erhalten Live-Bilder von Veranstaltungen und Messen. https://www.facebook.com/carsdaily.de

Quelle: Volkswagen