Mercedes-AMG GLE 43 Coupé OrangeArt Edition

Geschrieben von Matthias Kierse. Veröffentlicht in News

- Sondermodell mit orangefarbenen Details
- für alle Motoren außer GLE 63 bestellbar
- Exterieurpaket mit Akzenten in Orange
- innen orangefarbene Paspeln an Sitzen
- graue Kontrastnähte & Aluminiumpedale
 


Mercedes-Benz und Mercedes-AMG bringen das GLE Coupé in der sportlich-exklusiven OrangeArt Edition auf die Straße. Das Sondermodell ist für alle Motorisierungen abgesehen vom GLE 63 lieferbar. Interessant ist die Tatsache, dass es sich nicht um ein Sondermodell im klassischen Sinn handelt, sondern um zwei Ausstattungspakete für Ex- und Interieur, die nicht zwangsläufig beide bestellt werden müssen.

Exterieur - Sechs Lackfarben zur Auswahl

Für die Karosserie der OrangeArt Edition haben die Kunden die Auswahl zwischen den Lackfarben 'Schwarz', 'Polarweiß', 'Obsidianschwarz metallic', 'Irdiumsilber metallic', 'Selenitgrau metallic' und 'designo Diamantweiß bright'. Vorn erhalten die LED-Scheinwerfer einen schwarzen LED-Ring, während in der Frontschürze und an den Felgenhörnern der schwarz lackierten und 21 Zoll großen AMG-Leichtmetallräder orangefarbene Akzente zu finden sind. Die kleineren Motorisierungen unterhalb des Mercedes-AMG GLE 43 erhalten mit dem Exterieurpaket automatisch die 'AMG Line Exterieur' und das Night-Paket mit schwarzen Zierleisten an den Seitenscheiben.

Interieur - Orangefarbene und graue Akzente

Basis für das Interieurpaket OrangeArt ist die Polsterung mit schwarzem Nappaleder und der Mikrofaser Dinamica. Entlang der Sitze verlaufen Paspeln in Orange und Ziernähte in Grau. Auch die Fußmatten sind mit orangefarbenen Paspeln eingefasst. Graue Kontrastnähte verzieren zudem die Türtafeln, die Mittelarmlehne und das Armaturenbrett, während im Fußraum Aluminiumpedale mit Gumminoppen das sportliche Ambiente abrunden. Als Dekorleisten findet man Aluminium mit hellem Längsschliff.

Performance - Für alle Motoren außer GLE 63 lieferbar

Der Mercedes-AMG GLE 43 ging aus dem nur für kurze Zeit angebotenen AMG-Sportmodelle GLE 450 hervor, darf nun jedoch ganz offiziell unter dem Label der sportlichen Tochtermarke laufen. Sein drei Liter großer V6-Biturbomotor leistet 287 kW/390 PS. Als maximales Drehmoment geben die Schwaben 520 Newtonmeter an. In Verbindung mit der Neungang-Automatik und dem 4Matic-Allradantrieb geht es in 5,7 Sekunden aus dem Stand auf Tempo 100 und bei Bedarf weiter bis zur elektronisch begrenzten Höchstgeschwindigkeit von 250 km/h.

Technische Daten im Überblick
  GLE 350 d GLE 400 GLE 500 AMG GLE 43
Motor V6-Turbodiesel V6-Biturbo V8-Biturbo V6-Biturbo
Hubraum 2.987 ccm 2.996 ccm 4.663 ccm 2.996 ccm
Leistung 190 kW/258 PS 245 kW/333 PS 335 kW/455 PS 287 kW/390 PS
Drehmoment 620 Newtonmeter 480 Newtonmeter 700 Newtonmeter 520 Newtonmeter
0-100 km/h 7,0 Sekunden 5,9 Sekunden 4,9 Sekunden 5,7 Sekunden
Vmax 226 km/h 247 km/h 250 km/h 250 km/h

Preis

Beim Mercedes-AMG GLE 43 Coupé kostet das Exterieurpaket OrangeArt 714,- €, während für das Interieurpaket 2.439,50 € aufgerufen werden. Bei den anderen Motorisierungen kostet das Exterieurpaket 4.165,- € und das Interieurpaket 2.618,- € (alle Preise inkl. MwSt.). Erste Fahrzeuge gelangen ab August zu den Händlern.

Kennen Sie schon die carsdaily.de Seite auf facebook? Dort werden Sie über alle neuen Artikel informiert und erhalten Live-Bilder von Veranstaltungen und Messen. https://www.facebook.com/carsdaily.de

Quelle: Mercedes-AMG