Porsche Racing Experience - Ab in den Rennsport

Geschrieben von Matthias Kierse. Veröffentlicht in News

- Mit Porsche in den Motorsport einsteigen
- oberhalb der Porsche Sport Driving School
- dreistufiges Programm inklusive Rennsaison
- Level 1 ist fünftägiges All-Inclusive-Training
- im dritten Level erfolgt Karriereplanung
 


Mit Porsche in den Profi-Motorsport
Fragt man nach einem Sportwagen, mit dem man nach nur wenigen Veränderungen problemlos in den Motorsport einsteigen kann, wird wohl nicht selten der Porsche 911 in diversen Ausbaustufen genannt. Selbst direkt über das Werk gibt es bereits seit vielen Jahren die 'Porsche Driving Experience' mit Rennstreckentrainings und die 'Porsche Sport Driving School' für noch ambitioniertere Sportfahrer. Im Herbst diesen Jahres folgt mit der 'Porsche Racing Experience' ein weiteres Programm, das die Lücke zwischen der Sport Driving School und dem endgültigen Engagement im professionellen Rennsport schließt.
 
Auf diese Weise möchte Porsche interessierte Kunden vom ersten Besuch in den weltweiten Porsche Experience Centern bis zu ersten wirklichen Motorsportaktivitäten ganzheitlich und erstklassig betreuen. "Was wir unseren Kunden im Rahmen der neuen Porsche Racing Experience zukünftig anbieten werden, ist einzigartig und typisch Porsche", erläutert Detlev von Platen, Mitglied des Porsche-Vorstands und zuständig für Vertrieb und Marketing. Bereits bis heute hat die gezielte Junioren-Sichtung von talentierten Motorsportlern bei den Zuffenhausenern Tradition und führte bereits zu diversen Le-Mans-Siegern und Sportwagen-Weltmeistern wie Timo Bernhard, Marc Lieb, Earl Bamber oder Nick Tandy.

Dreistufige Racing Experience
Die neue Racing Experience baut in drei Leveln aufeinander auf. Im ersten Level erhalten die Kunden einen fünftägigen Trainings-Lehrgang, in dem sie Schritt für Schritt auf eine erste Rennsaison vorbereitet werden. Nach erfolgreichem Abschluss folgt in Level 2 eine komplette Rennsaison, beispielsweise im 'Porsche Sports Cup' oder in der 'Porsche GT3 Cup Challenge' unter professioneller Begleitung von Porsche Motorsport, gesteuert von der Manthey-Racing GmbH am Nürburgring. Im Anschluss an die Saison folgt die als drittes Level die individuelle Karriereplanung und -beratung inklusive umfassendem Coaching, wobei die motorsportlichen Ziele des Kunden mit einfließen. Hierbei erhalten die Kunden Zugang zu den hochklassigen nationalen und internationalen Porsche-Rennserien, also den nationalen Porsche Carrera Cups sowie dem Porsche Mobil1 Supercup. Durch den DMSB (Deutscher Motorsport Bund) zertifizierte Instruktoren stehen den Kunden ebenso beratend zur Seite wie die werkseigenen Fahrer, angeführt von Sascha Maassen, der als ehemaliger Rennfahrer inzwischen als Junior Coach bei Porsche arbeitet.
 
Erstmalig können interessierte Kunden zwischen dem 16. und 20. Oktober 2017 mit dem Level 1 in die Porsche Racing Experience einsteigen. Dieses Training findet auf der Rennstrecke im italienischen Vallelunga statt. Porsche lässt dabei maximal 20 Teilnehmer pro Kurs zu, die in Theorie und Praxis ausgebildet werden. Neben einer Einführung in die Fahrzeugtechnik gibt es einen medizinischen Check inklusive Fitness- und Mental-Coaching, realitätsnahe Rennsimulationen und Simulator-Trainings sowie reichlich Fahrtzeit auf der Rennstrecke. Dabei kommt die aktuellste Ausbaustufe des 911 (991.2) GT3 Cup zum Einsatz, der mit seinem vier Liter großen, 485 PS starken Saugmotor im vergangenen Jahr auf dem Pariser Autosalon debütierte. Für das Level-1-Training verlangen die Zuffenhausener 49.911,- €. Registrierungen nimmt man unter www.porsche.de/racing-experience entgegen.

Kennen Sie schon die carsdaily.de Seite auf facebook? Dort werden Sie über alle neuen Artikel informiert und erhalten Live-Bilder von Veranstaltungen und Messen. https://www.facebook.com/carsdaily.de

Quelle: Porsche