Lincoln Navigator Extended Length - 30 cm länger

Geschrieben von Matthias Kierse. Veröffentlicht in News

- Verlängerte Version des neuen Navigator
- 30 Zentimeter mehr Radstand und Länge
- von außen gut kaschiert, breitere C-Säule
- innen Platz für bis zu sieben Passagiere
- rund 450 PS starkes V6-Biturbotriebwerk
 


Nachdem im Januar die neueste Modellgeneration des Lincoln Navigator debütierte folgt nun zum längsten Tag des Jahres eine Variante mit verlängertem Radstand. Dadurch wird er endgültig zum geräumigsten SUV auf dem amerikanischen Markt.

Exterieur - 30 Zentimeter mehr Radstand edel verpackt

Gegenüber dem normalen Navigator erhält die neue Version eine Verlängerung um rund einen Fuß, also umgerechnet etwa 30 Zentimeter. Dieser Zuwachs zeigt sich in der Seitenansicht durch eine breitere C-Säule hinter den hinteren Türen. Auch die Form der Türen wurde dem längeren Radstand angepasst. Ein weiterer Unterschied sind die 22 Zoll großen Räder, die der lange Navigator ab Werk erhält, während der normale Navigator in der Grundversion auf 20 Zoll großen Rädern daherrollt. Ansonsten gibt es am gefälligen Design des großen SUVs keine Veränderungen.

Interieur - Mehr Platz und neues Black-Label-Konzept

Im verlängerten Navigator finden sich zwei Einzelsitze in der Mitte und eine Dreiersitzbank im Heck. Somit können bis zu sieben Personen im edlen SUV auf Tour gehen. Die Sitzplätze in den Reihen zwei und drei lassen sich elektrisch über Knöpfe im Kofferraum einzeln umklappen. Hierdurch ergibt sich eine annähernd ebene Ladefläche, die nur von der Mittelarmlehne der zweiten Reihe unterbrochen wird. Diese bietet neben zwei Cupholdern auch ein Display für das Infotainmentsystem. Hinter der dritten Sitzreihe gibt es zum einen mehr Stauraum als im normalen Navigator und zum anderen ein spezielles Fächersystem unter dem Laderaumboden.
 
Zeitgleich mit der verlängerten Navigator-Version zeigt Lincoln auch das neue Innenraumkonzept 'Destination', das ins luxuriöse 'Black Label'-Programm aufgenommen wird. Inspiriert durch alte Leder-Gepäckstücke zeigt sich das Interieur in Leder im Farbton 'Mahogany Red Venetian' mit diamantförmigen Steppnähten. Khaya-Holz an den Dekorleisten komplimentiert diese Farbwahl hervorragend. Neben dem Digitaldisplay hinter dem Lenkrad sowie oberhalb des Handschuhfaches erhält das Holz lasergeätzte Applikationen.

Performance - Rund 450 PS starker V6-Turbomotor

Obwohl Lincoln nun bereits die zweite Karosserievariante des neuen Navigator zeigt, gibt es zum Antrieb immer noch keine genauen Daten. Es handelt sich dem Vernehmen nach um einen Biturbo-V6-Motor, der rund 450 PS leisten soll. Diese Kraft gelangt über die von Konzernmutter Ford neu entwickelte Zehngang-Automatik auf den permanenten Allradantrieb mit variabler Momentenverteilung.

Preis

Beide Karosserievarianten des Lincoln Navigator gehen im Herbst in den USA an den Start. Zur Serienausstattung gehört dabei grundsätzlich ein umfassender Kundenservice inklusive Valet-Mitarbeiter, der den Wagen für jeglichen Service in der Werkstatt abholt und zurückbringt. Für diese Zeiten erhält der Kunde ein gleichwertiges Fahrzeug aus dem Lincoln-Modellprogramm als Ersatzauto. In normaler Konfiguration kostet der Navigator mindestens 72.055,- US$ (rund 64.612,- €), in verlängerter Version sind es mindestens 80.750,- US$ (rund 72.410,- €). Ein Export nach Europa ist nicht geplant.

Kennen Sie schon die carsdaily.de Seite auf facebook? Dort werden Sie über alle neuen Artikel informiert und erhalten Live-Bilder von Veranstaltungen und Messen. https://www.facebook.com/carsdaily.de

Quelle: Lincoln