Exklusiv: Bentley Continental GT

Geschrieben von Matthias Kierse am . Veröffentlicht in News

- Neuer Continental GT dreht Testrunden
- geringere Tarnstufe als noch im Oktober
- mehr Details sichtbar, einiges noch verhüllt
- Design-Details vom EXP10 Speed 6 kopiert
- basiert auf MSB-Plattform des VW-Konzerns
 


Bereits im Oktober letzten Jahres sichtete unser Erlkönigjäger den kommenden Bentley Continental GT als Coupé und Cabrio am Nürburgring. Nun folgte eine erneute Sichtung der Coupé-Version in geringerer Tarnstufe, die ein paar neue Details enthüllt. Unter dem Projektnamen 'Barnato' entsteht hier eine vollständige Neukonstruktion, die den 2003 präsentierten und 2011 umfangreich modifizierten Continental GT der ersten Generation ablöst. Dabei orientiert man sich formal am EXP10 Speed 6 Concept, das auf dem Genfer Autosalon 2015 seine Weltpremiere feierte.
 
Noch trägt der Prototyp deutliche Tarnungen an Front, Seite und Heck, allerdings deutlich weniger als noch im Oktober. So sind zwar vorn noch der Grill, die unteren Lufteinlässe und die Scheinwerfer verhüllt, zeigen aber bereits im Groben ihre ungefähre Form. Den genauen Verlauf der vorderen Kotflügel hinunter zur Schürze kann man indes noch nicht ausmachen, da hier noch spezielle Kunststoffaufsätze die Kontur verwischen. Ebenso verhält es sich seitlich über den Hinterrädern, die über Aufsätze deutliche Muskelkanten zeigen, die so stark im Blech darunter nicht vorhanden sein dürften. Auch oberhalb der Schweller sitzen noch Verkleidungsteile zur Tarnung. Übrigens ist das gesamte Auto inklusive Tarnung blau foliert, während an wenigen Stellen die tatsächliche orangefarbene Lackierung durchblitzt.
 
Technisch erhält der Neuling vermutlich mindestens ein Triebwerk mehr als bisher. Neben V8- und W12-Biturbo dürfte als Einstiegsmotorisierung vermutlich ein V6 ins Programm rücken. Zudem berichten britische Automagazine über eine geplante Hybridversion. Als Basis liegt dabei die MSB-Plattform aus dem VW-Konzern zugrunde, die auch vom aktuellen Porsche Panamera genutzt wird. Dieser stellt vermutlich auch die Hybridtechnologie für den Continental GT zur Verfügung. Immerhin bleibt uns ein Turbodiesel im Luxuscoupé voraussichtlich erspart.

Ob der neue Continental GT bereits auf der IAA im September oder erst auf dem Genfer Salon im März 2018 steht, konnte bisher nicht zweifelsfrei in Erfahrung gebracht werden. Bis dahin bieten die Briten ihr bisheriges Modell noch in insgesamt fünf Leistungsstufen an.

Unseren Bericht zur Prototypensichtung im Oktober finden Sie hier: http://www.carsdaily.de/carsdailynews/1828-exklusiv-bentley-continental-gt-und-gtc.html

Kennen Sie schon die carsdaily.de Seite auf facebook? Dort werden Sie über alle neuen Artikel informiert und erhalten Live-Bilder von Veranstaltungen und Messen. https://www.facebook.com/carsdaily.de

Fotograf: ThomasSPhotos

 

Wir verwenden Cookies um die Darstellung unserer Webseite auf allen möglichen Endgeräten bestmöglich zu gewährleisten. Durch das anklicken von uns in Beiträgen verlinkten YouTube-Videos werden personenbezogene Daten (Beispielsweise Ihre IP-Adresse, Standortinformationen, Browserversion, Betriebssystem usw.) an den anbieter übermittelt. Bitte stimmen Sie der Verwendung von Cookies durch unsere Webseite zu. Die Übertragung Ihrer Daten wird vom jeweiligen Anbieter (Youtube, Facebook, Google, Instagram usw.) direkt eingeleitet und nicht von Carsdaily selbst übermittelt.