BMW M235i Cabrio - Lust auf Sommer

Geschrieben von Matthias Kierse. Veröffentlicht in News

- 326 PS im offenen M235i
- mit manuellem oder Automatik-Getriebe
- erstmals auch mit Allradantrieb lieferbar

 
Nachdem sich der Vorgänger, das 1er Cabrio, weltweit über 130.000-mal verkaufte, tritt das neue 2er Cabrio natürlich in große Fußstapfen. Dennoch bringt es alle Zutaten mit, um erneut ein großer Erfolg im Segment der kompakten Premiumcabrios zu werden. Vor allem in der neuen Topversion als M235i macht der Wagen Lust auf Sommer. Ab kommendem Monat steht die Stoffdach-Variante der 2er Reihe beim Händler.

Exterieur

Optisch gibt der M235i dem Betrachter keinerlei Rätsel mit auf den Weg. Klare Linien, wie sie früher eigentlich von allen BMW-Modellen gewohnt waren, bestimmen das Exterieur. Bei der Gestaltung wurde Wert darauf gelegt, dass man sich von den Kompaktfahrzeugen der 1er Reihe ein wenig abgrenzt und zugleich die optischen Vorzüge des 2er Coupés mit den typischen Elementen eines BMW-Cabrios verbindet. Dies ist gut gelungen. An den kurzen Überhängen sorgen sportlich gezeichnete Schürzen am M235i Cabrio für eine zusätzliche Differenzierung zu den schwächer motorisierten Varianten. Das elektrisch betriebene Textilverdeck öffnet und schließt innerhalb von 20 Sekunden - auch während der Fahrt bis zu einer Geschwindigkeit von 50 km/h. Es ist in schwarz, braun mit Silbereffekt oder anthrazit mit Silbereffekt erhältlich. Gegenüber dem 1er Cabrio konnte die Torsionssteifigkeit der Karosserie um 20% verbessert werden. Zugleich verfügt das 2er Cabrio über die besten Aerodynamikwerte im Feld der Kompakt-Cabrios.

Interieur

BMW spricht bei der Interieursgestaltung von "Bootsdeck-Charakter". Gemeint ist dabei die harmonische Verbindung zwischen dem Verdeckkasten am Heck und der ums Cockpit herumlaufenden Schulterlinie. Hinter den Fond-Kopfstützen verbirgt sich der Überrollschutz, der im Bedarfsfall blitzschnell ausfährt, um die Köpfe der Passagiere zu schützen. Der Bereich rund ums Lenkrad präsentiert sich fahrerorientiert und ist ebenso mit hochwertigen Materialien ausstaffiert, wie die Sitze, Tür- und Seitenverkleidungen.
Zur Serienausstattung zählen neben Regensensor, Freisprecheinrichtung und USB-Schnittstelle am BMW-Professional-Radio auch das iDrive-Bediensystem mit Flatscreen-Monitor auf dem Armaturenbrett und die Klimaautomatik inklusive Cabrio-Modus.

Performance

Vorn unter der Motorhaube arbeitet das gleiche Sechszylinder-Biturbo-Triebwerk mit drei Litern Hubraum wie im M235i Coupé. Es bringt seine 240 kW/326 PS und das maximale Drehmoment von 450 Newtonmetern wahlweise über ein manuelles Sechsgang-Getriebe oder ein Achtgang-Steptronic-Sport-Automatikgetriebe auf die Hinterräder. Die Beschleunigungszeit aus dem Stand auf Tempo 100 beträgt manuell geschaltet 5,2, mit Automatik glatte 5 Sekunden, während die Höchstgeschwindigkeit jeweils bei 250 km/h elektronisch begrenzt wird. Auf Wunsch ist das BMW M235i Cabrio voraussichtlich ab Juli auch mit dem xDrive-Allradantrieb lieferbar, durch den die Beschleunigung auf 100 km/h sogar in 4,9 Sekunden machbar ist. Für die hinterradangetriebenen Versionen ist über das M Performance-Programm ein Sperrdifferenzial erhältlich, um die Kraft auch aus engen Kurven heraus sauber auf den Asphalt zu bringen.

Preis

Die Preisliste für das neue BMW M235i Cabrio beginnt bei 49.100,- (inkl. MwSt.). Erste Auslieferungen sollen noch im Februar erfolgen.

Quelle: BMW