ARES S-Klasse XXL - Verlängerter Schwabe

Geschrieben von Matthias Kierse. Veröffentlicht in News

- S-Klasse über einen Meter verlängert
- 600 PS starkes Triebwerk
- vier vis-à-vis-Sitzplätze im Fond

 
Während auf dem Genfer Autosalon vermutlich der neue Mercedes-Maybach S 600 Pullman seine Weltpremiere feiern wird, ist der Tuner ARES Atelier an dieser Stelle ein klein wenig schneller und zeigt seine S-Klasse XXL bereits jetzt - wenn auch vorerst nur als Computerretusche. Zwischen den Türen wird ein über einen Meter langes Zwischenstück implementiert. Zudem verbaut man neue Schürzen und Schwellerverkleidungen aus Carbon sowie einen umgestalteten Kühlergrill. Zudem werden seitlich sechs Millimeter dicke Scheiben verbaut, die fast alle Außengeräusche und hohe Temperaturen aus dem Interieur fernhalten.

In selbigem sitzen sich im Fond bis zu vier Personen vis-à-vis gegenüber. Auf Wunsch wird der Wagen entweder mit Bildschirmen für Filme oder als mobiles Büro ausgestattet. Eine Nappa-Lederausstattung und ein Kühlfach nebst Staufach für Champagnergläser gehört selbstverständlich ebenso zum Lieferumfang wie elektrische Vorhänge an den Seitenscheiben und iPads, die über das fahrzeuginterne WLAN ins Internet gehen können. Gegen Aufpreis ist die XXL-S-Klasse auch voll gepanzert und mit bordeigenem Bombensuchgerät erhältlich.

Während über das verwendete Triebwerk nichts zu erfahren war, darf man aufgrund der benötigten Kraft vom 5,5 Liter großen V12-Biturbotriebwerk des S 600 ausgehen. Zumal von einer Leistung im Bereich von 441 kW/600 PS die Rede ist. ARES verspricht dazu ein auf die neuen Gewichtsverhältnisse angepasstes Getriebe, kräftigere Bremsen und 21 Zoll große Räder. Der Spurt auf Tempo 100 soll in 4,8 Sekunden gelingen. Mit Rücksicht auf die Reifen bleibt die Begrenzung auf 250 km/h installiert.

Quelle: ARES Atelier