Porsche Cayenne Turbo - Mit aktiver Aerodynamik

Geschrieben von Matthias Kierse am . Veröffentlicht in News

- Mit aktivem Dachkantenspoiler am Heck
- 21-Zoll-Räder in verbreiterten Radhäusern
- umfangreiche Serienausstattung an Bord
- vier Liter großes Turbotriebwerk, 550 PS
- ab Ende des Jahres für 138.850,- Euro
 


Nachdem Porsche im Vorfeld bereits den neuen Cayenne und Cayenne S für die IAA in Frankfurt angekündigt hatte, überraschte man die Messebesucher vor Ort auch mit dem neuen Cayenne Turbo.

Exterieur - Aktiver Dachkantenspoiler

Sportlicher gestaltete Schürzen mit größeren Lufteinlässen vorn und turbospezifischen Endrohren am Heck unterscheiden den Cayenne Turbo von den schwächeren Modellbrüdern. Nachts leuchten LED-Scheinwerfer mit PDLS (Porsche Dynamic Light System) die Straßen aus. An der hinteren Dachkante befindet sich ein ausklappbarer Spoiler für mehr Anpressdruck, der beim Bremsen zudem als Airbrake arbeitet. Vollbremsungen aus 250 km/h werden so um bis zu zwei Meter verkürzt. In den verbreiterten Radhäusern mit lackierten Blenden sitzen ab Werk 21 Zoll große Leichtmetallräder im Turbo-Design.

Interieur - Hochwertige Serienausstattung

Innen ist der neue Cayenne Turbo voll vernetzt. Annähernd alle Komfort- und Fahrzeugfunktionen können über die hochauflösenden Displays und Touchscreens bedient und angezeigt werden. Ab Werk ist eine 710 Watt starke Audioanlage von Bose an Bord. 18-fach verstellbare Sportsitze mit integrierten Kopfstützen sorgen für den Komfort von Fahrer und Beifahrer. Sie sind ebenso beheizbar wie die Rücksitzbank und das Multifunktionslenkrad.

Performance - 30 PS und 40 Nm Mehrleistung

Im Gegensatz zu Cayenne und Cayenne S erhält der neue Cayenne Turbo keinen V6- sondern einen V8-Turbomotor mit vier Litern Hubraum. Dieser leistet 404 kW/550 PS und 770 Newtonmeter Drehmoment. Damit sind es 22 kW/30 PS und 20 Newtonmeter mehr als beim Vorgängermodell. Er beschleunigt das SUV in 4,1 Sekunden aus dem Stand auf Tempo 100. Mit Sport Chrono Paket geht diese Übung sogar in 3,9 Sekunden vonstatten. Als Höchstgeschwindigkeit gibt Porsche 286 km/h an. Wie bereits bei anderen Herstellern liegen nun auch beim Cayenne Turbo die Abgasturbolader im 'heißen Innen-V' des Triebwerks. Porsche spricht dabei vom 'Central Turbo Layout'. Ein Achtgang-Automatikgetrieb (Tiptronic S) überträgt die Motorleistung auf den aktiven Allradantrieb (Porsche Traction Management, PTM).

Ein geregeltes Dreikammer-Luftfahrwerk mit aktiven Dämpfern (PASM) sorgt in Verbindung mit der 21 Zoll großen Mischbereifung (285/40 vorn, 315/35 hinten) und einer neu entwickelten Hochleistungsbremse (Porsche Surface Coated Brake, PSCB) mit Wolframcarbid-Beschichtung auf den Scheiben für hervorragende Fahrdynamik. Vom Innenraum aus kann der Fahrer sechs verschiedene Höhen-Niveaus anwählen und die Federraten in drei Konfigurationen einstellen. Hinzu kommen fünf Fahrprogramme für Straße und Gelände. Optional bietet Porsche eine Hinterachslenkung und eine Wankstabilisierung (Porsche Dynamic Chassis Control, PDCC) mit 48-Volt-Bordnetz sowie ein Torque-Vectoring-System (PTV+) und die Carbon-Keramik-Bremsanlage (PCCB) an.

Preis

Porsche führt den neuen Cayenne Turbo in Europa Ende diesen Jahres ein. In Deutschland beginnt die Preisliste bei 138.850,- € (inkl. MwSt.).

Kennen Sie schon die carsdaily.de Seite auf facebook? Dort werden Sie über alle neuen Artikel informiert und erhalten Live-Bilder von Veranstaltungen und Messen. https://www.facebook.com/carsdaily.de 

Quelle: Porsche