Renntech G 550 4x4² R1 - Reichlich Zusatzleistung

Geschrieben von Kay Andresen am . Veröffentlicht in News

- G 500 4x4² heißt in den USA G 550 4x4²
- Renntech kümmert sich um Mehrleistung
- volle 102 Zusatz-PS und 174 Mehr-Nm
- per Fächerkrümmer, Sportkats, Software
- optische Änderungen nur auf Wunsch
 


Der bekannte amerikanische Mercedes-Tuner Renntech hat sich kürzlich der Extremvariante der G-Klasse, des G 550 4×4² angenommen und dem eindrucksvollen Geländewagen nach Art des Hauses leistungsmäßig auf die Sprünge geholfen. Der G 550 4×4² in den USA entspricht dem G 500 4×4² auf dem europäischen Markt.

Die Firma Renntech wurde im Jahr 1989 vom ehemaligen AMG-Mitarbeiter Hartmut Feyhl gegründet. Nach 12 Jahren in Affalterbach fungierte Feyhl zuerst mit seiner Firma als AMG-Niederlassung in den USA. Feyhl trennte sich von AMG zu dem Zeitpunkt, als die Affalterbacher mehrheitlich von Mercedes-Benz übernommen wurden. Mit seinem Unternehmen Renntech machte sich der Deutsche im Anschluss an die Zusammenarbeit innerhalb kürzester Zeit einen Namen als renommiertester Veredler der Automobile aus Stuttgart und Affalterbach in den USA. Mittlerweile beschäftigt sich Renntech auch mit Produkten anderer Hersteller wie Lamborghini, Ferrari, Bentley, McLaren oder Porsche und agiert weltweit.

Exterieur - Keine Modifikationen notwendig

Der Mercedes-Benz G 550 4×4² ist ein beeindruckendes Automobil, da besteht kein Zweifel. An dieser marzialischen Optik verändert der Tuner aus dem Ort Stuart in Florida nichts. Es bleibt bei der Kombination der G-Klasse mit den Portalachsen, die für eine Bodenfreiheit von 450 Millimetern und eine deutlich breitere Spur sorgen.

Interieur - Änderungen nur auf direkten Wunsch

Auch den Innenraum lässt Renntech im serienmäßigen Zustand. Auf Wunsch des Kunden sind jedoch personifizierte Innenausstattungen möglich.

Performance - 102 PS und 174 Nm zusätzlich

"Luckily, Renntech knows how to make this tank drive the way it should." So umschreiben die Amerikaner gewohnt selbstbewusst die Änderungen an der hohen G-Klasse. Mit dem hauseigenen Steuergerät und Fächerkrümmern mit Sportkatalysatoren steigert Renntech die Leistung des vier Liter großen V8-Biturboaggregats um 102 auf nunmehr 523 PS (385 kW). Gleichzeit steigt das maximale Drehmoment um 174 auf gewaltige 784 Newtonmeter an. Das Fahrwerk dagegen bleibt unangetastet. Somit verfügt auch der getunte G 550 4×4² neben den bereits erwähnten Portalachsen über drei unabhängig voneinander zu 100 Prozent sperrbare Differenziale und damit über perfekte Offroad-Eigenschaften.

Preis

Der Mercedes-Benz G 550 4×4² Renntech R1 ist ab sofort in den USA verfügbar. Über Preise und Exportpläne machte Renntech bei der Vorstellung noch keine Angaben.

Kennen Sie schon die carsdaily.de Seite auf facebook? Dort werden Sie über alle neuen Artikel informiert und erhalten Live-Bilder von Veranstaltungen und Messen. https://www.facebook.com/carsdaily.de 

Quelle: Renntech

 

Wir verwenden Cookies um die Darstellung unserer Webseite auf allen möglichen Endgeräten bestmöglich zu gewährleisten. Durch das anklicken von uns in Beiträgen verlinkten YouTube-Videos werden personenbezogene Daten (Beispielsweise Ihre IP-Adresse, Standortinformationen, Browserversion, Betriebssystem usw.) an den anbieter übermittelt. Bitte stimmen Sie der Verwendung von Cookies durch unsere Webseite zu. Die Übertragung Ihrer Daten wird vom jeweiligen Anbieter (Youtube, Facebook, Google, Instagram usw.) direkt eingeleitet und nicht von Carsdaily selbst übermittelt.