Koenigsegg Agera RS - Neuer Vmax-Weltrekord

Geschrieben von Kay Andresen am . Veröffentlicht in News

- Abgesperrter Highway in Nevada genutzt
- nach Regeln des Guinness Book of Records
- selber Agera RS wie beim 0-400-0-Rekord
- in dunkelrot lackiertes Kundenfahrzeug
- im Durchschnitt 444,6 km/h schnell
 


Koenigsegg hat es geschafft! Nachdem die Schweden bereits den kurz zuvor von Bugatti mit dem Chiron aufgestellten Rekord für die schnellste Zeit von 0 bis 400 km/h und wieder zurück zum Stillstand in 41,96 Sekunden geradezu pulverisierten und den Agera RS die gleiche Übung in nur 36,44 Sekunden erledigen ließen (carsdaily.de berichtete), ist jetzt auch der Rekord für das schnellste straßenzugelassene Fahrzeug am 4. November 2017 gefallen.

Immerhin seit dem 4. Juli 2010 hielt Bugatti diese Trophäe mit dem Veyron Super Sport, der damals pilotiert vom offiziellen Testpiloten der Marke Pierre-Henri Raphanel eine Geschwindigkeit von 431 km/h erreichte. Wie von den Regularien des Guiness Book of Records verlangt, wurde die Strecke auf dem Testgelände von Volkswagen in Ehra-Lessien in beide Richtungen gefahren, um eventuelle Vorteile durch Rückenwind auszugleichen. Aus beiden Messungen wurde dann der Mittelwert gewertet.

Konnte man Koenigseggs noch vorwerfen, den Rekord der Beschleunigung 0-400-0 unter Ausschluss der Öffentlichkeit ermittelt zu haben, ist der jetzt im amerikanischen Bundesstaat Nevada gefahrene Geschwindigkeitsrekord offiziell festgehalten. Der schwedische Sportwagenhersteller ließ sich mit Genehmigung des Nevada Department of Transportation einen Abschnitt des Highways von Las Vegas nach Pahrump sperren, um dort die Rekordfahrt durchführen zu können. Wie verlangt befuhr das Rekordfahrzeug, übrigens exakt der selbe Agera RS der auch den Beschleunigungsrekord aufgestellt hat, die Strecke in beide Richtungen. Am Ende der mit Messinstrumenten der britischen Firma Racelogic festgehaltenen Tour, bei der Koenigseggs Werksfahrer Niklas Lilja am Steuer saß, stand ein Mittelwert aus beiden Fahrten in Höhe von 446,97 km/h. Damit übertrifft der schwedische Bolide seinen französischen Konkurrenten um mehr als 15 km/h. Laut Onboard-Video lag die höchste gefahrene Geschwindigkeit bei 457,49 km/h.
 
Darüber hinaus brachen die Schweden drei weitere Rekorde, die zum Teil seit den legendären Rekordfahrten der 1930er Jahre Gültigkeit hatten:
- für den fliegenden Kilometer auf öffentlichen Straßen setzte der Agera RS eine Durchschnittsgeschwindigkeit von 445,24 km/h
- für die fliegende Meile auf öffentlichen Straßen setzte der Agera RS eine Durchschnittsgeschwindigkeit von 444,66 km/h
- im Rahmen der Testfahrten erreichte der Agera RS mit 457,49 km/h die höchste jemals auf öffentlichen Straßen gemessene Geschwindigkeit.

Es bleibt allerdings spannend in diesem Rennen, denn John Hennessey will mit seinem gerade erst auf der SEMA in Las Vegas vorgestellten Venom F5 die 300-mph-Marke übertreffen - und das sind immerhin 482 km/h.

Kennen Sie schon die carsdaily.de Seite auf facebook? Dort werden Sie über alle neuen Artikel informiert und erhalten Live-Bilder von Veranstaltungen und Messen. https://www.facebook.com/carsdaily.de

Quelle: Koenigsegg