a.d. Tramontana by Vilner - Mit reichlich Gold

Geschrieben von Kay Andresen am . Veröffentlicht in News

- Neues Tramontana-Exemplar auf der SEMA
- gemeinsam mit Vilner golden individualisiert
- 24-Karat-Gold an diversen Karosserieteilen
- ansonsten in mattem Grau außen lackiert
- innen in Leder und Alcantara, Gold-Details
 


Auf der SEMA in Las Vegas präsentierte die spanische Sportwagenmanufaktur a.d. Tramontana ihre neueste Kreation. "Die gibt’s noch?" mag so manch einer von Ihnen, liebe Leser, jetzt gedacht haben. Und in der Tat war es in der jüngsten Vergangenheit sehr ruhig um die im Jahr 2004 vom ehemaligen Volkswagen-Designer Joseph Rubau in der Nähe der nordostspanischen Stadt Girona gegründete Firma geworden. Im Jahr 2005 zeigten die Spanier ihr Erstlingswerk noch als Studie auf dem Genfer Salon. 2007 begann die Fertigung der auf maximal zwölf Fahrzeuge pro Jahr begrenzten Kleinserie dieses sehr speziellen Fahrzeugs, dessen auffälligste Details die mittige Anordnung von Fahrer und Beifahrer hintereinander in einem Kampfjet ähnlichen Cockpit sowie die wie bei einem Formel-1-Rennwagen übliche, freistehende Anordnung der Räder sind.

Nach einigen weiteren Auftritten auf Messen und Events hörte man nicht mehr viel vom nach einer von Kroatien bis Nordspanien auftretenden, nördlichen bis nordwestlichen, kalten, oft böigen Windströmung benannten Hersteller. Mit einem umso heftigeren Paukenschlag melden sich die Spanier jetzt auf der SEMA zurück und zeigen den Tramontana by Vilner. Basierend auf der letzten Ausbaustufe ihres Sportwagens, dem Modell XTR mit größerem Luftleitwerk vorn und integrierten Frontleuchten, haben die spanischen Ingenieure in Zusammenarbeit mit der exklusiven Tuningschmiede Art Studio Vilner aus Sofia in Bulgarien eine wahrhaft extrovertierte Komposition aus mattem Grau mit exzessiv verwendetem Gold geschaffen.

Exterieur - Diverse Akzente in Echtgold

Egal von welcher Seite er sich dem Tramontana by Vilner nähert, die massiven Akzente in 24 karätigem Gold fallen jedem Betrachter als erstes ins Auge. Vorn findet sich das Edelmetall am Frontflügel und den seitlichen Flaps sowie oberhalb der integrierten Scheinwerfer. An der Karosserie zieht sich ein breiter Streifen von der Front die Seiten entlang und auch die vordere Haube wurde mittig vergoldet. Die Seitenansicht ist geprägt von einem breiten Goldstreifen, der die massiven Lufteinlässe für den V12-Mittelmotor einfasst und von dort nach hinten verläuft. Darunter zeigt ein großer, natürlich ebenfalls in gold gehaltener 'Tramontana'-Schriftzug dem interessierten Betrachter, was dort vor ihm in der Sonne glänzt. Weiteren Platz für das Edelmetall fanden die bulgarischen Designer an den Felgen und den vor den Hinterrädern angebrachten Luftleitfinnen.Das natürlich auch das Heck des spanischen Supersportwagens nicht ohne Vergoldung auskommt war zu erwarten. Hier findet sich das edle Material am Diffusor, am Motorraum und am massiven Heckflügel.

Interieur - Leder, Alcantara und goldene Details

Bis auf wenige Schalter ist das Interieur des spanischen Sportwagens vollständig von den Designern von Vilner überarbeitet worden. Dabei haben die Bulgaren das goldene Farbthema der Karosserie im Innenraum sehr exklusiv fortgesetzt. Sitze und Seitenverkleidungen des engen Cockpits sind mit einer Komposition aus edlem Leder und Alcantara in schwarz bezogen, die mit goldenen Ziernähten verarbeitet wurden. Einsätze aus goldenem eidechsenartigen Leder setzen ebenso optische Akzente wie die in der gleichen Farbe gehaltenen Sicherheitsgurte. Selbst an den Fußmatten finden sich diese Werkstoffe und Farben. Als sportliche Ergänzung zu dem extrovertiert edlen Cockpit ist die äußere Einfassung des Interieurs an der nach oben öffnenden Glaskuppel in mattem Sichtcarbon ausgeführt. Das gleiche Material findet sich auch am Instrumententräger, der von oben mit schwarzem Alcantara verkleidet ist. Die Detailverliebtheit der bulgarischen Designer zeigt sich an dem von Vilner neu entwickelten Lenkrad. Bezogen mit einem Mix aus Leder und Alcatara ist die 12-Uhr-Markierung im goldenem Echsenleder ausgeführt. Das Volant verfügt über drei Speichen in schwarzem Klavierlack, wovon die untere einen zusätzlichen Akzent in Gold hat, und ist mit goldenen Nähten verarbeitet.

Performance - 900 PS treffen auf 1.268 kg

Technisch ist der Tramontana by Vilner baugleich mit dem XTR. Der V12-Mittelmotor stammt von Mercedes-Benz und verfügt über einen Hubraum von 5.513 Kubikzentimetern. Mit zwei Turboladern bestückt leistet das Aggregat 662 kW/900 PS, die über ein sequenzielles Siebengang-Getriebe auf die Hinterräder übertragen werden. Für das maximale Drehmoment gibt Tramontana einen Wert von 920 Newtonmetern an. Damit erreicht der nur 1.268 Kilogramm leichte Sportwagen eine Höchstgeschwindigkeit von über 325 km/h (Werksangabe) und beschleunigt in weniger als 3,5 Sekunden von 0 auf Tempo 100.

Preis

Der a.d. Tramontana by Vilner ist ein Einzelstück, geschaffen von den Tuningspezialisten speziell zur diesjährigen SEMA in Las Vegas. Dazu Atanas Vilner, Gründer der gleichnamigen Tuningschmiede aus Sofia: "Du bist ein Niemand in der Tuningbranche, wenn du nicht auf der SEMA bist. Wir waren dort als exklusiver Partner des spanischen Supercar Herstellers a.d. Tramontana." Den Preis dieses edlen Unikats verraten allerdings weder Vilner noch der spanische Hersteller selbst.

Kennen Sie schon die carsdaily.de Seite auf facebook? Dort werden Sie über alle neuen Artikel informiert und erhalten Live-Bilder von Veranstaltungen und Messen. https://www.facebook.com/carsdaily.de


Quelle: Vilner