ARES Design Project Panther - Huracán verkleidet

Geschrieben von Matthias Kierse am . Veröffentlicht in News

- ARES kleidet den Lambo Huracán neu ein
- optisch inspiriert vom De Tomaso Pantera
- neue Karosserieteile entstehen von Hand
- 5,2 Liter großes V10-Triebwerk an Bord
- Kleinserienfertigung ab Frühjahr in Modena
 


Sie kennen und mögen den De Tomaso Pantera, würden aber nie einen kaufen, da es mit Klassikern ja immer was zu schrauben gibt? Sie fahren einen Lamborghini Huracán und hätten gerne ein etwas aufregenderes Design? Perfekt, denn nun kombiniert ARES Design mit dem Project Panther beide Fahrzeuge zu einem Gesamtkonzept.

Exterieur - Optisch stark am Pantera angelehnt

Von außen wirkt das Project Panther tatsächlich bei einem schnellen Blick wie eine moderne Weiterentwicklung des italienischen Sportwagens mit Ford-Technik aus den 1970er Jahren. Doch bei De Tomaso liefen die letzten Exemplare der SI-Serie 1993 vom Produktionsband, seither werden die Bestandsfahrzeuge mehr oder weniger liebevoll gepflegt. ARES Design unter der Führung des ehemaligen Lotus-Chefs Dany Bahar - sie erinnern sich? Der Mann mit den hochtrabenden Plänen für neue Modellreihen bei den Briten - erschafft nun einen Umbaukit, der aus dem Lamborghini Huracán eine rassige Optikkopie macht. Angeblich möchte man die notwendigen neuen Karosserieteile in altbewährter Manier per Handarbeit aus Metall herstellen.

Interieur - Bisher keine Informationen

Vom Interieur des Project Panther existieren bislang noch keine Bilder. Daher lässt sich auch noch nicht sagen, ob ARES hier das Cockpit des Lamborghini Huracán beibehält oder eigene Wege geht.

Performance - V10-Saugmotor vom Huracán

Unterhalb des veränderten Blechkleides bleibt es beim 5,2 Liter großen V10-Saugmotor von Lamborghini inklusive Allradantrieb und Siebengang-Doppelkupplungsgetriebe. Ob an der Leistung von 449 kW/610 PS und 560 Newtonmetern Drehmoment Anpassungen erfolgen ließ man bislang noch offen.

Preis

Auch zu den Preisen des Project Panther machte ARES Design bisher noch keine Angaben. Da als Basisfahrzeug ein Lamborghini Huracán dient, dürfte der moderne Pantera nicht sonderlich günstig sein. Erste Auslieferungen sollen bereits ab dem Frühjahr 2018 erfolgen. Die Produktion erfolgt in einer neuen Manufaktur im italienischen Modena.

Kennen Sie schon die carsdaily.de Seite auf facebook? Dort werden Sie über alle neuen Artikel informiert und erhalten Live-Bilder von Veranstaltungen und Messen. https://www.facebook.com/carsdaily.de

Quelle: ARES Design

 

Wir verwenden Cookies um die Darstellung unserer Webseite auf allen möglichen Endgeräten bestmöglich zu gewährleisten. Durch das anklicken von uns in Beiträgen verlinkten YouTube-Videos werden personenbezogene Daten (Beispielsweise Ihre IP-Adresse, Standortinformationen, Browserversion, Betriebssystem usw.) an den anbieter übermittelt. Bitte stimmen Sie der Verwendung von Cookies durch unsere Webseite zu. Die Übertragung Ihrer Daten wird vom jeweiligen Anbieter (Youtube, Facebook, Google, Instagram usw.) direkt eingeleitet und nicht von Carsdaily selbst übermittelt.