Lada 4x4 - Nun auch mit fünf Türen in Europa

Geschrieben von Kay Andresen am . Veröffentlicht in News

- 60 Zentimeter längere Variante des 4x4
- zwei zusätzliche Türen für Fondpassagiere
- wahlweise Grundausstattung oder Urban
- mit Chrom- oder Kunststoffstoßstangen
- 83 PS starkes Vierzylinder-Triebwerk
 


Der Lada 4x4, allgemein besser unter seinem ursprünglichen Namen Niva bekannt, kommt ab sofort erstmals auch in einer längeren Version mit vier Türen plus Heckklappe auf den deutschen Markt. In seiner russischen Heimat ist diese Ausführung bereits seit 1995 erhältlich und auch in anderen Ländern des ehemaligen Ostblocks ist dieser Niva schon länger auf dem Markt. So fanden bereits einzelne Fahrzeuge über Grauimporte beispielsweise aus Ungarn den Weg nach Deutschland.

Exterieur - 60 Zentimeter verlängert

Die Vorderansicht der neuen Modellvariante gleicht exakt dem zweitürigen 4x4. Für den deutschen Markt sind sowohl die seit langem bekannte Standardversion mit gummibelegten Chromstoßstangen als auch die seit etwa zwei Jahren angebotene, 'Urban' genannte gehobene Ausstattungsvariante (carsdaily.de berichtete) vorgesehen, die sich äußerlich unter anderem durch Kunststoffstoßstangen hervorhebt. Bis zur B-Säule bleibt beim viertürigen 4x4 alles beim Alten. Im Anschluss hat Lada die Karosserie des Gelände-Urgesteins um genau 60 Zentimeter verlängert, um eine zweite Seitentür einzufügen. Damit erhält der nun nicht mehr ganz so kompakte Russe in etwa die Proportionen eines VW Tiguan, bleibt in der Außenlänge aber immer noch knapp 20 Zentimeter unter dem Deutschen. Die Heckansicht bleibt unverändert mit großer Heckklappe und den seitlich daneben angebrachten senkrechten Rückleuchten.

Interieur - Mehr Platz in Reihe zwei

Weitestgehend unverändert zeigt sich auch der Innenraum des kultigen russischen Offroaders. Das Armaturenbrett ist je nach Modellvariante von rustikal beim Standardmodell bis rustikal modernisiert beim Urban ausgelegt. Ebenso wird die Serienausstattung von den Zweitürern übernommen. So finden sich in der urbanen Variante Zutaten, die der durchschnittliche Automobilist in einem Lada eher nicht erwarten würde, wie beispielsweise elektrisch betätigte Fensterheber (auch in der viertürigen Variante nur vorn) und Außenspiegel sowie für den russischen Winter eine Sitzheizung, ebenfalls nur vorn. Durch die zusätzlichen Seitentüren erfolgt der Einstieg zu den Rücksitzen nun mühelos. Darüber hinaus dürfen sich die hinteren Passagiere über ein deutliches Plus an Beinfreiheit freuen. Ebenfalls deutlich zugelegt hat das Kofferraumvolumen, das von 263 Litern beim Zweitürer auf 420 Liter angestiegen ist, jeweils gemessen mit aufrecht stehenden Rücksitzen.

Performance - Vergleichbare Werte wie beim Zweitürer

Lada vertraut beim neuen 4x4 mit vier Türen weiterhin auf den bewährten 1,7 Liter großen Vierzylindermotor mit 61 kW/83 PS bei 5.000 U/min. Das höchste Drehmoment reißt mit 129 Newtonmetern, die erst bei 4.000 U/min anliegen, keine Bäume aus, aber auch in der viertürigen Variante bleibt der Russe für's Grobe mit 1.425 Kilogramm ein Leichtgewicht und ist lediglich 140 Kilogramm schwerer als der Zweitürer. Damit dürfte in der Stadt und auf der Landstraße ein ähnlich munterer Fahreindruck zu erwarten sein, den wir bei der Probefahrt des Urban vor rund zwei Jahren erfahren haben. Die Offroad-Eigenschaften bleiben ebenfalls voll erhalten und sind seit Produktionsbeginn des Niva vor 40 Jahren die Kernkompetenz dieser Fahrzeuge. Eine Steigfähigkeit von 58 Prozent, eine Wattiefe von 65 Zentimetern und ein Kippwinkel von 48 Grad sprechen eine deutliche Sprache und zeigen, wo das bevorzugte Terrain des Lada 4x4 ist. Da erscheint dann auch die zurückhaltende Höchstgeschwindigkeit des neuen Viertürers, die unverändert bei 137 km/h liegt, in einem anderen Licht.

Preis

Der Lada 4x4 in der viertürigen Variante ist ab sofort auf dem deutschen Markt erhältlich. Die Preise beginnen bei 12.990,- € für die Standardvariante. Für den gehobenen Urban werden ab 14.290,- € fällig.

Kennen Sie schon die carsdaily.de Seite auf facebook? Dort werden Sie über alle neuen Artikel informiert und erhalten Live-Bilder von Veranstaltungen und Messen. https://www.facebook.com/carsdaily.de

Quelle: Lada

 

Wir verwenden Cookies um die Darstellung unserer Webseite auf allen möglichen Endgeräten bestmöglich zu gewährleisten. Durch das anklicken von uns in Beiträgen verlinkten YouTube-Videos werden personenbezogene Daten (Beispielsweise Ihre IP-Adresse, Standortinformationen, Browserversion, Betriebssystem usw.) an den anbieter übermittelt. Bitte stimmen Sie der Verwendung von Cookies durch unsere Webseite zu. Die Übertragung Ihrer Daten wird vom jeweiligen Anbieter (Youtube, Facebook, Google, Instagram usw.) direkt eingeleitet und nicht von Carsdaily selbst übermittelt.