TopCar Lamborghini Urus - Nachgeschärfter SSUV

Geschrieben von Kay Andresen am . Veröffentlicht in News

- Erstes Tuning-Programm für den Urus
- noch sportlichere Optik als ab Werk
- mehr Kanten, vergrößerter Diffusor
- Interieurveredeleung nach Wunsch
- bislang keine Leistungssteigerung
 


Der Lamborghini Urus, nach Ansicht der Marke das erste 'Super Sports Utility Vehicle' (SSUV), ist noch nicht bei den Händlern geschweige denn bei den Kunden angekommen, da präsentiert der erste Tuner eine verschärfte Variante des schnellen Offroaders. Gut informierte Automobilisten hätten vielleicht vermutet, dass bekannte Veredler der Marke aus Sant'Agata Bolognese wie Novitec oder Mansory sich auch als erste mit dem Urus befassen würden, aber die Pole Position im Tuning des geländegängigen Stieres geht nach Moskau, genauer zu TopCar, einer eigentlich als Porsche- und Mercedes-Veredler bekannten Firma, die jetzt erste Bilder eines veredelten Urus präsentiert hat.

Exterieur - Scharfe Linien nachgeschärft

Dezent ist sicher das falsche Adjektiv, um das Design des Lamborghini Urus in der Serienversion zu beschreiben. Für die Marke typisch bestimmen scharfe Linien und Kanten die Formgebung des Fahrzeugs. Trotzdem war das Team von TopCar offensichtlich der Meinung, dass man diese Linien durchaus noch etwas nachschärfen kann und man darf den Russen bescheinigen, dass ihnen das absolut gelungen ist. Auf den ersten Blich wirkt der russische Italiener wie eine SV- oder Performante-Version des Urus. Die serienmäßige Linie bleibt erhalten, wird aber mit gezielten Details neu akzentuiert.

In der Frontansicht fällt zuerst die neu gestaltete Motorhaube mit zwei mittig platzierten Luftauslässen auf, die durch einen Powerdome getrennt werden und den Urus sportlich-aggressiver auftreten lassen. Ergänzt wird dieser Eindruck durch eine neue Frontschürze mit einem weiter nach vorne gezogenen Splitter, der mit vier aufrechten Streben den sportlichen Auftritt betont. Auf der linken Seite des Kühlergrills zeigt das Logo von TopCar, wer für diesen gelungenen Urus verantwortlich zeichnet.

Seitlich führen dezente Kotflügelverbreiterungen, ein deutlich größerer Luftauslass hinter den Vorderrädern und ein neu gezeichneter Seitenschweller die Nachschärfung des an sich schon scharfen SSUVs fort und sorgen für noch mehr Ecken und Kanten im Design des Offroaders, während besonders die Heckansicht dem Lamborghini-Enthusiasten Gedanken an die Extremsportler der Marke namens SV oder Performante aufkommen lässt. Der deutlich größere Diffusor mit vier aufrechten Streben scheint fast dem Aventador SV entnommen zu sein, nur hat der flache Extremsportler sechs dieser Streben.

Dazu verabreicht TopCar eine neue Auspuffanlage mit vier deutlich größeren Endrohren, die im Inneren rote Akzente aufweisen und in die neue Heckschürze integriert sind. Wahlweise ist auch eine Variante mit nur zwei Endrohren verfügbar. Ein neuer Heckspoiler, der über die komplette Breite der ebenfalls neu gestalteten Rückleuchten reicht, sorgt neben den Abdeckungen der hinteren Luftauslässe für eine weitere Betonung des Designs der scharfen Linien.

Interieur - Direkte Umsetzung von Kundenwünschen

Detaillierte Angaben zu Möglichkeiten der Veredelung des Innenraums macht TopCar bei der Präsentation des Urus noch nicht. Da der Tuner aber über entsprechende Möglichkeiten in der hauseigenen Sattlerei verfügt und an seinen Porsche-Umbauten gezeigt hat, wozu man in der Lage ist, dürfte auch beim Urus in erster Linie das Bankkonto des Kunden die Grenzen des Umbaus setzen.

Performance - Bisher keine Veränderungen

Bei der Vorstellung des veredelten Urus bleibt der Motor im serienmäßigen Zustand. Nun kommen bei Werten von 484 kW/650 PS nicht unbedingt Gedanken an Leistungsmangel auf, was allerdings nicht bedeutet, dass TopCar nicht in allzu ferner Zukunft in diesem Bereich noch nachlegen dürfte. Der V8-Motor des Urus stammt aus dem Porsche Cayenne und ist somit ein alter Bekannter der russischen Tuner.

Preis

Preise gibt TopCar zum Zeitpunkt der ersten Präsentation noch nicht bekannt. Wie bei allen individuell gestalteten Umbauten hängen diese natürlich auch sehr von den Wünschen des jeweiligen Kunden ab.

Kennen Sie schon die carsdaily.de Seite auf facebook? Dort werden Sie über alle neuen Artikel informiert und erhalten Live-Bilder von Veranstaltungen und Messen. https://www.facebook.com/carsdaily.de

Quelle: TopCar

 

Wir verwenden Cookies um die Darstellung unserer Webseite auf allen möglichen Endgeräten bestmöglich zu gewährleisten. Durch das anklicken von uns in Beiträgen verlinkten YouTube-Videos werden personenbezogene Daten (Beispielsweise Ihre IP-Adresse, Standortinformationen, Browserversion, Betriebssystem usw.) an den anbieter übermittelt. Bitte stimmen Sie der Verwendung von Cookies durch unsere Webseite zu. Die Übertragung Ihrer Daten wird vom jeweiligen Anbieter (Youtube, Facebook, Google, Instagram usw.) direkt eingeleitet und nicht von Carsdaily selbst übermittelt.