Jeep Grand Commander - Chinas Familien-SUV

Geschrieben von Kay Andresen am . Veröffentlicht in News

- Größtes Modell von Jeep geht nach China
- Topmodell mit bis zu sieben Sitzplätzen
- typisches Markendesign schafft Eleganz
- 272 PS & 400 Nm aus Turbobenzinmotor
- wenig Chancen auf Export nach USA/EU
 


Jeep-Käufer in China haben in Zukunft eine größere Auswahl bei der Suche nach dem richtigen Auto, denn exklusiv für den chinesischen Markt hat der amerikanische Hersteller ein großes SUV entwickelt, von dem jetzt erste offizielle Fotos veröffentlicht wurden. Der Grand Commander bietet auch der größeren chinesischen Familie ausreichend Platz und bildet bei seiner Markteinführung das Topmodell der Marke.

Exterieur - Familiendesign XXL

Formal orientiert sich der Grand Commander stark am aktuellen Grand Cherokee. Die Frontscheinwerfer fallen geradliniger aus und verzichten auf die nach unten geführte Sicke, der Grill erscheint etwas zierlicher. Das lässt den Grand Commander eleganter erscheinen. In der Seitenansicht fällt der deutliche längere Radstand auf. Ein markantes Detail des neuen Familien-Jeeps ist die nach der C-Säule aufsteigende Unterkante der Fenster, die man beispielsweise vom kleineren Compass kennt. Dieses Design verschafft der Seitenansicht Spannung und lässt das große SUV in Verbindung mit der massiven D-Säule nicht so langgezogen wirken. Die Heckansicht ist ebenfalls trotz der Größe des Grand Commander zierlicher und eleganter gezeichnet. Die Rückleuchten sind um die Ecken herumgeführt und passen mit ihrer entfernten Ähnlichkeit zum Compass gut in die Designsprache der Marke. Auffallend ist die im Gegensatz zu den übrigen Modellen von Jeep steil stehende Heckklappe, ein Zugeständnis an den Innenraum mit drei vollwertigen Sitzreihen.

Interieur - Platz für bis zu sieben Insassen

Zur Gestaltung des Innenraums macht Jeep anlässlich der Präsentation der ersten offiziellen Fotos lediglich die Angabe, dass der Grand Commander Platz für bis zu sieben Personen auf drei Sitzreihen bieten wird. Weitere Informationen oder Fotos des Innenraums wurden noch nicht veröffentlicht.

Performance - Turbomotor mit 272 PS und 400 Nm

Auch zur Technik sind nur spärliche Angaben erhältlich. Der Grand Cherokee startet auf dem chinesischen Markt mit einem zwei Liter großen Vierzylinder-Turbomotor. Die Leistung soll voraussichtlich 200 kW/272 PS oder 268 bhp nach amerikanischer Messung betragen, das maximale Drehmoment erreicht 400 Newtonmeter. Weitere Informationen werden später herausgegeben.

Preis

Zu Preisen und dem exakten Termin der Markteinführung in China gibt es ebenso wenig genauere Angaben, wie zu Exportplänen in die USA oder Europa. Bei der derzeitigen Handelspolitik der amerikanischen Regierung ist ein Export in das Heimatland der Marke allerdings eher unwahrscheinlich, zumal parallel große SUVs für den amerikanischen Markt in der Entwicklung sind, die ab 2020 unter dem traditionellen Namen Wagoneer und Grand Wagoneer erwartet werden.

Kennen Sie schon die carsdaily.de Seite auf facebook? Dort werden Sie über alle neuen Artikel informiert und erhalten Live-Bilder von Veranstaltungen und Messen. https://www.facebook.com/carsdaily.de

Quelle: Jeep