Mercedes-Benz SL - Mille Miglia 417 Edition

Geschrieben von Matthias Kierse am . Veröffentlicht in News

- Sieg bei der Mille Miglia vor 60 Jahren
- Sondermodell auf Basis SL
- rote Akzente außen und innen

 
Mercedes-Benz feiert auf dem Genfer Autosalon den historischen Sieg beim Straßenrennen Mille Miglia in Italien, der 1955 mit einem seriennahen 300 SL Flügeltürer gelang. Angelehnt an die damalige Startnummer heißt das Jubiläumssondermodell auf Basis des aktuellen SL "Mille Miglia 417". Die Startnummern des berühmten Straßenrennens wurden damals nach der Startzeit vergeben, entsprechend ging das spätere Siegerfahrzeug morgens um 4:17 Uhr auf die rund 1.59 Kilometer lange Strecke. Nach 11 Stunden, 29 Minuten und 21 Sekunden hatte der amerikanische Privatfahrer John Fitch mit seinem Beifahrer Kurt Gessl den Straßenkurs von Brescia nach Rom und zurück hinter sich gebracht. Damit war er Fünfter im Gesamtklassement und Schnellster in der Serien-Sportwagenklasse.

Exterieur

Neben der mattschwarzen Lackierung "designo Nachtschwarz magno" auf den Pressebildern gibt es das Sondermodell auch in "Magnetitschwarz metallic", "designo Diamantweiß bright" oder "designo Cashmere Weiß magno". Dazu fallen auf den ersten Blick direkt die roten Akzentpunkte ins Auge, die Mercedes-Benz bei der "Mille Miglia 417"-Edition großzügig verteilt hat. So zeigen neben der mittleren Lippe am Frontspoiler auch die Bremssättel, die Felgenränder und die Oberkante des Diffusors rot. Passend zur Lackierung zeigen sich die vorn 19 und hinten 20 Zoll großen Leichtmetallfelgen ansonsten in mattem Schwarz. Zwischen den Zierstreben der Luftauslässe in den vorderen Kotflügeln weist eine Plakette auf die Zugehörigkeit zur "Mille Miglia 417"-Edition hin.

Interieur

Innen setzt sich das Farbspiel des Exterieurs nahtlos fort. Die schwarz bezogenen Sportsitze erhalten ebenso wie das Lenkrad, der Mitteltunnel und die Türverkleidungen rote Lederakzente. Dazu gibt es rote Sicherheitsgurte und eine rote Einfassung der Fußmatten. Alle Dekorleisten zeigen mattes Sichtcarbon. Auf den in Carbonleder ausgeführten Kopfstützen ist das "Mille Miglia 417"-Logo eingestickt.

Performance

Die "Mille Miglia 417"-Edition ist wahlweise als SL 400 mit einem 245 kW/333 PS starken V6-Biturbomotor oder als SL 500 mit dem V8-Biturbotriebwerk und 320 kW/435 PS erhältlich. Beide Varianten sind bei einer Höchstgeschwindigkeit von 250 km/h elektronisch abgeregelt und übertragen ihre Motorleistung über ein Siebengang-Automatikgetriebe (7G-Tronic Plus) auf die Hinterachse. Für den Spurt auf Tempo 100 benötigt der Sechszylinder 5,2 Sekunden, während ihm das Achtzylindermodell um sechs Zehntelsekunden davoneilt. Beide Modellvarianten erhalten ab Werk adaptive Dämpfer, können jedoch optional auch mit Active Body Control (ABC) ausgestattet werden.

Preis

Der Aufpreis zum normalen SL 400 beträgt 14.800,- €, beim SL 500 werden für das Sondermodell zusätzlich 12.800,- € aufgerufen. Somit kosten die "Mille Miglia 417"-Edition mindestens 112.558,50 € (SL 400, inkl. MwSt.).

Quellen: Mercedes-Benz, autoblog.nl & blog.mercedes-benz-passion.com