Kia Sportspace Concept - Sportkombi

Geschrieben von Matthias Kierse. Veröffentlicht in News

- Gran Turismo der alten Schule
- Reisekomfort für vier Passagiere
- sportlicher Stil mit Kombiheck

 
Schon seit einigen Jahren baut der südkoreanische Autobauer immer wieder Hinweise in seine neuesten Studien ein, die auf sportlichere Modelle in naher Zukunft hinweisen. Das neue Sportspace Concept ist da keine Ausnahme. Offiziell soll das Fahrzeug lediglich einen Ausblick auf den kommenden Optima geben, der unter Umständen auch erstmals als Kombi angeboten wird. Wer jedoch die Bilder betrachtet kommt nicht umhin, die Anbauteile rundum zu bemerken, die dem Sportspace Concept einen sportlich-aggressiven Look verpassen.

Kia selbst spricht von einem Wochenendfahrzeug in bester Gran-Turismo-Tradition, das sich also prima für Langstreckenfahrten eignet. Das markante Design, in dem die "Tigernase" (die prägnante Form des Kühlergrills) der aktuellen Kia-Designsprache passend integriert wurde, stammt vom europäischen Designteam unter Leitung von Gregory Guillaume, das in Frankfurt/Main untergebracht ist. Sie sorgten außen für ausgewogene Proportionen und versahen das Interieur mit vier Sportsitzen. Am Fahrzeugheck wartet zudem ein großer Kofferraum.

Werfen wir nochmal einen Blick ins Cockpit. Während an den Sitzen und den Türverkleidungen Sichtcarbon zu finden ist, zeigt der Armaturenträger viel mattiertes Aluminium. Ob es sich bei den Sitzbezügen um speziell bearbeitetes Leder oder Stoff handelt, lässt der Pressetext bewusst offen. Kia möchte sich wohl ein paar Details für die Premiere auf dem Genfer Salon aufbewahren. Dazu zählt auch die Motorisierung, die unter der Haube des Sportkombis werkelt.

Quelle: Kia