Peugeot 208 GTi by Peugeot Sport

Geschrieben von Matthias Kierse am . Veröffentlicht in News

- Vom Sonder- zum Serienmodell
- Bicolor-Lackierung serienmäßig
- 208 PS starker Turbomotor




Aus dem bislang nur als limitierten Sondermodell angebotenen 208 GTi 30th macht Peugeot nun einen festen Bestandteil der 208-Baureihe. Genau genommen rundet er die modellgepflegte Palette, die in Genf präsentiert wird, nach oben ab. Er ist und bleibt das exklusivste und radikalste GTi-Modell.

Exterieur

Der 208 GTi by Peugeot Sport übernimmt also das zweifarbige Außendesign, das bereits beim Jubiläumssondermodell überraschte und von Peugeot "Coupe Franche" genannt wird. Während der vordere Teil der Karosserie mattes Schwarz trägt, erfolgt auf Höhe der hinteren Seitenscheiben ein diagonaler Farbwechsel zu glänzendem Rugby-Rot oder Perlmutt-Weiß. Zudem sind alle Chromteile mattschwarz lackiert. Dazu kommen die GTi-Anbauteile an Front und Heck sowie schwarz lackierte Leichtmetallräder in 18 Zoll. Im Vergleich zum normalen 208 ist die Karosserie sechs Millimeter breiter und um zehn Millimeter tiefergelegt. Passend zur Modellpflege der 208-Baureihe erhält auch das Topmodell neue Scheinwerfer und LED-Rückleuchten.

Interieur

Fahrer und Beifahrer nehmen im 208 GTi by Peugeot Sport auf bequemen Sportschalensitzen Platz, die mit einem Mix aus schwarzem Stoff und Alcantara bezogen sind. Ebenso wie das Lenkrad und die Armaturentafel tragen auch die Sitze rote Akzentpunkte. Ebenso ist auf den schwarz lackierten Türgriffen und an den Einfassungen der Rundinstrumente ein roter Streifen aufgetragen. Beim Blick nach unten fallen die roten Fußmatten ins Auge. Zur Serienausstattung zählt unter anderem ein großes Display in der Mittelkonsole, auf dem unter anderem die Karten des Navigationssystems dargestellt werden.

Performance

Wie beim normalen 208 GTi arbeitet auch beim GTi by Peugeot Sport ein 1,6 Liter großer Vierzylinder-Turbomotor unter der Haube. Dieser leistet 153 kW/208 PS und stellt ein maximales Drehmoment von 300 Newtonmetern bereit, das über ein manuelles Sechsgang-Getriebe auf die Vorderräder übertragen wird. Der Standardspurt auf Tempo 100 ist in 6,5 Sekunden erledigt, die Höchstgeschwindigkeit liegt bei 230 km/h. An der Vorderachse kommen Brembo-Bremsscheiben und das vom RCZ R bekannte Torsen-Differenzial zum Einsatz, um die Motorleistung in allen Fahrsituationen gut auf den Asphalt zu übertragen. Das Fahrwerk wurde von Peugeot Sport abgestimmt und sorgt dafür, dass die vier Michelin Pilot Super Sport Pneus möglichst gut der Ideallinie folgen können.

Preis

Zu welchem Preis Peugeot den 208 GTi by Peugeot Sport anbieten wird, steht noch nicht fest. Als limitiertes Sondermodell 208 GTi 30th kostete der Wagen 27.590,- € (inkl. MwSt.).

Quelle: Peugeot