Mansory Lamborghini Huracán - Black Bull

Geschrieben von Oliver Kühlein am . Veröffentlicht in News

- Neue Karosserieanbauteile aus Carbon
- Leistungssteigerung auf 850 PS
- zusätzliche Breitbauversion angekündigt




Mansory und Lamborghini – wie es scheint eine Erfolgsgeschichte. Anders lassen sich die große Anzahl unterschiedlicher Bodykits für den Aventador und Aventador Roadster nicht erklären. Nach dem Zwölfzylindermodell nimmt sich der deutsche Tuner nun das neueste Baby aus der italienischen Schmiede vor und zaubert wieder nach Art des Hauses mit viel Carbon und Leder.

Exterieur

Neben einer neugestalteten Frontschürze erhält der Lamborghini Huracán bei Mansory selbstverständlich einen größeren Diffusor nebst neu designter Heckschürze und einen großen Heckflügel. Man nimmt dabei die Formensprache aus Italien wieder auf. So hat die Frontschürze eine gewisse Ähnlichkeit mit jener, die am Einzelstück Aventador J verbaut wurde, während der Spoiler jenem des Murciélago LP670 SV ähnelt. Alle Anbauteile werden, wie nunmehr bei Mansory üblich, aus edelstem Carbon gefertigt.

Interieur

Natürlich bleibt auch der Innenraum des Huracán nicht uangetastet und so findet sich edelstes Leder wohin das Auge blickt. Je nach Kundenwunsch sind ein- oder mehrfarbige Kompositionen möglich, die in der hauseigenen Sattlerei von Mansory durch passende Ziernähte und Absteppungen veredelt werden. Garniert wird das Ganze nach Art des Hauses mit viel Carbon und einer Sportpedalerie aus Aluminium.

Performance

Neben dem Hightech-Image sorgt das Carbon auch für eine kleine Gewichtserleichterung, was für sich bereits eine Verbesserung der Leistunsgwerte mit sich bringt. Dennoch bietet Mansory dem Kunden eine Motoroptimierung an, die eine Leistungssteigerung auf 625 kW/850 PS mit sich bringt. So gerüstet ergibt sich eine Beschleunigungszeit von 0-100 km/h in 2,9 Sekunden und eine Höchstgeschwindigkekt von 330 km/h. Die Kraft muss natürlich adäquat auf die Straße gebracht werden. Mansory stattet den Stier daher mit Schmiederäden in der Größe 9,0J x 20 Zoll, gepaart mit 245/30 ZR20 Reifen an der Vorderachse und an der Hinterachse mit 12,5J x 21 Zoll gepaart mit 325/35 ZR21 Rädern an der Hinterachse aus.

Preis

Preise nennt Mansory wie gewohnt nicht, da alles vom Geschmack und den Wünschen des Kunden abhängt. Angekündigt wird jedoch zusätzlich eine Breitbauversion des Lamborghini Huracán, die auf dem Genfer Automobilsalon ihre Weltpremiere haben wird.

Quelle: Mansory