ED Design Torq - Autonomer Rennwagen

Geschrieben von Matthias Kierse. Veröffentlicht in News

- Autonom fahrender Elektrorennwagen
- keinerlei Bedienelemente oder Fenster
- Markenpokal angedacht

ED Design wird mit Sicherheit nicht jedem unserer Leser ein Begriff sein. Das italienische Designhaus betätigt sich im Feld der Entwicklungsdienstleister der Automobilbranche, hilft also dabei, neue Autos serienreif zu entwickeln. Ab und an zeigen die Designer und Ingenieure jedoch auch einmal abseits der üblichen Pfade ihre Gedankenspiele auf. So beispielsweise beim kommenden Auto Salon in Genf, wo der Torq am Stand von ED Design präsentiert wird.

Mit diesem radikalen Konzept macht man sich Gedanken um die Zukunft des Rennsports. Der Torq ist ein rein elektrisch angetriebenes Fahrzeug, das darüber hinaus autonom also eigenständig fahren kann. Daher verzichtet das Fahrzeug sowohl auf jegliche Bedienelemente wie Lenkrad oder Pedalerie im Innenraum als auch auf Fenster. Die Besatzung könnte sich also im Wagen gänzlich anders beschäftigen, während der Torq gerade eigenständig sein Rennen ausfahren würde.

ED Design hatte bei der Entwicklung des Torq eine eigene Rennserie mit diesem Fahrzeug im Hinterkopf, stellt allerdings auch ganz offen und provokant die Frage, wo bei einem derartigen Konzept die Spannung bleiben würde. Immerhin wären alle Autos baugleich und mit der gleichen Software ausgestattet, so dass Fahrfehler theoretisch ausgeschlossen wären.
 
Quelle: ED Design