Alfa Romeo MiTo Racer - Klassischer Stil

Geschrieben von Matthias Kierse am . Veröffentlicht in News

- Bronze-farbene Akzente am Exterieur
- braunes Leder und grauer Stoff innen
- Sechs Motorisierungen mit bis zu 140 PS




Auf dem Genfer Auto Salon zeigt Alfa Romeo das neue MiTo-Sondermodell Racer. Die Italiener kombinieren hier klassischen Stil und modernen Look miteinander.

Exterieur

Die Karosserie des MiTo Racer ist in acht verschiedenen Lackfarben erhältlich, darunter ein neuer Grauton und die Präsentationsfarbe Biancospino (Weiß metallic). Die Außenspiegelkappen und die 17 Zoll großen Mehrspeichenfelgen tragen eine Lackierung in Bronze, während die Rahmen von Scheinwerfern und Rückleuchten sowie die Türgriffe in Aluminium gefertigt wurden. Sportliche Stoßfänger an Front und Heck und ein verchromtes Auspuffendrohr runden das Optikpaket ab. Das Dach trägt auf Wunsch eine stilisierte Zielflaggenoptik.

Interieur

Auf den Sitzen des MiTo Racer finden sich neue Bezüge im Vintage-Style, die braunes Eco-Leder mit grauem Stoff kombinieren. In die Kopfstützen ist der klassische "Alfa Romeo"-Schriftzug eingestickt. Schaltsack, Handbremshebel und Multifunktionslenkrad erhalten einen schwarzen Lederbezug, der mit braunen Ziernähten veredelt wurde. Auch die Fußmatten tragen den "Alfa Romeo"-Schriftzug und braune Nähte.
Zur Serienausstattung zählen neben sieben Airbags auch Nebelscheinwerfer, ein Reifendruck-Kontrollsystem und eine Berganfahrhilfe.

Performance

Alfa Romeo bietet den MiTo Racer mit sechs verschiedenen Motorisierungen an. Neben den Benzinern mit 57 kW/78 PS, 77 kW/105 PS und 88 kW/120 PS - letzterer kann auch mit Autogas betrieben werden - stehen die beiden Turbodieselmotoren mit 62 kW/84 PS und 88 kW/120 PS zur Wahl. Als Topmotorisierung fungiert ein 1,4 Liter großer Turbobenziner mit 103 kW/140 PS, der den MiTo Racer in Kombination mit dem Doppelkupplungsgetriebe (TCT) in 8,1 Sekunden auf Tempo 100 und weiter bis zu einer Höchstgeschwindigkeit von 209 km/h beschleunigt.

Preis

Zum Preis des MiTo Racer machte Alfa Romeo bislang keine Angaben.

Quelle: Alfa Romeo