Brabus Rocket 900 - Neues Leistungslevel

Geschrieben von Matthias Kierse am . Veröffentlicht in News

- Neuer Rocket auf S-Klasse-Basis
- V12-Biturbomotor mit 900 PS
- feinstes Leder im Interieur

Neben dem 850 Coupé zeigt Brabus in Genf auch den nächsten logischen Schritt: Die Erweiterung der Motorleistung von 850 auf 900 PS. Als erstes Fahrzeug kommt der neue Rocket auf Basis der S-Klasse in den Genuss dieser Leistungsstufe.

Gegenüber früheren Kleinserienmodellen halten sich die Veränderungen an der Karosserie diesmal in Grenzen. Der Rocket erhält Sichtcarbon-Luftleitelemente an den vorderen Lufteinlässen, eine neue Spoilerlippe, zusätzliche Luftauslässe hinter den Vorderrädern, neue Schwellerverkleidungen, eine Abrisskante auf dem Kofferraumdeckel und einen breiten Diffusoreinsatz mit integrierten Auspuffendrohren in der Heckschürze. Dazu gesellen sich große Leichtmetallräder in den Radhäusern, die in verschiedenen Designs erhältlich sind.

Durch größere Zylinderbohrungen, Schmiedekolben, eine feingewuchtete Kurbelwelle mit größerem Hub und neue Turbolader inklusive überarbeitetem Ladeluftkühlsystem steigert Brabus die Leistung des V12-Triebwerks auf 662 kW/900 PS. Auf welchen Wert das Drehmoment ansteigt, steht noch nicht fest, ebenso die finalen Fahrleistungen und der Preis.

Das Interieur wird durch die Brabus-Sattlerei mit feinstem Leder ausstaffiert und durch eine Rautensteppung sowie farbige Kontrastnähte verfeinert. Eine Ambientebeleuchtung sorgt bei Dunkelheit für Stimmung. In die Kopfstützen ist das runde Brabus-Logo eingestickt. Im Fond kann durch den Einbau eines Rear-Seat-Entertainment-Systems wahlweise ein fahrbares Kino oder ein rollendes Büro eingerichtet werden.

Quelle: Brabus