Range Rover Evoque Cabrio - Untergrundtests

Geschrieben von Matthias Kierse am . Veröffentlicht in News

- Ungewöhnlicher Erprobungsauftakt
- Testfahrt im 41 km langen Tunnel
- Evoque Cabrio ab 2016 erhältlich




Während auf dem Auto Salon in Genf das Facelift des beliebten Range Rover Evoque präsentiert wurde, gab das Mutterhaus Land Rover auch bekannt, dass die vor zwei Jahren als Studie präsentierte Cabrio-Variante tatsächlich in Serie gehen und ab 2016 erhältlich sein wird. Für die ersten Testfahrten der Prototypen wurde ein sehr ungewöhnlicher Ort gefunden, der in Kürze in dieser Form nicht mehr befahrbar sein wird.

Das Crossrail-Konsortium erstellt aktuell einen rund 41 Kilometer langen neuen U-Bahn-Tunnel unter der britischen Hauptstadt London, der diese von West nach Ost unterquert. In diesem Crossrail-Tunnel durfte Land Rover mit Sondergenehmigung einige Filmaufnahmen und Fotos mit dem Evoque Cabrio Prototypen machen. Dieser wurde hierzu eigens per Kran in den Tunnel hinabgelassen. Da zeitgleich weitergebaut wurde, musste der Testfahrer natürlich diversen Hindernissen und Baumaschinen ausweichen, wobei das neue Modell gleich seine Offroadfähigkeiten unter Beweis stellen konnte.

Es war übrigens nicht das erste Mal, dass ein Range Rover Evoque im Untergrund getestet wurde. 2011, vor der Markteinführung des beliebten Modells, rollte ein Prototyp durch den aus dem 19. Jahrhundert stammenden Edge-Hill-Tunnel in Liverpool, dem weltweit ersten Tunnel, der unter einer Großstadt gebaut wurde. Während man mit dem Evoque damals eine ungewöhnliche Position im Premium-SUV-Segment besetzte ist die kommende Cabrio-Variante sogar ein weltweites Alleinstellungsmerkmal. Kein anderer Hersteller in diesem Segment kann etwas vergleichbares vorzeigen. Weitere Details zum Neuling werden noch in diesem Jahr gebracht.

In diesem Video kann der Prototyp im Crossrail-Tunnel bewundert werden:
 
Quelle: Land Rover