Brabus C-Klasse T-Modell B25 - Gute Kombination

Geschrieben von Matthias Kierse. Veröffentlicht in News

- Passgenaue Aerodynamik-Komponenten
- Mehrleistung für Benziner und Diesel
- 18, 19 oder 20 Zoll große Räder




Brabus aus Bottrop hat sein Veredelungsprogramm für die neue Mercedes-Benz C-Klasse vorgestellt. Das Präsentationsfahrzeug ist ein T-Modell mit AMG Line Ausstattung.

Exterieur

Wie von Brabus gewöhnt sind die Anbauteile passgenau aus PU-Kunststoff gefertigt und lassen sich an den originalen Aufnahmepunkten oder den Serienteilen befestigen. Die Bottroper bieten für jede Ausstattungslinie der C-Klasse passende Komponenten an. Dabei besteht das Aerodynamikpaket aus einer Frontspoilerlippe mit hochgezogenen seitlichen Flaps sowie einem Heckschürzeneinsatz im Diffusorlook, der auch die vier runden Endrohre der Sportabgasanlage integriert.

Interieur

Das Interieur der C-Klasse wird von Brabus mit wenigen Details optisch aufgewertet. So gibt es je nach Kundenwunsch Türpinne mit Brabus-Logo, Aluminiumpedale, eine Tachoskala bis 340 km/h oder Fußmatten aus edlem Velours inklusive passender Kofferraummatte. Zusätzlich steht den Kunden durch die hauseigene Sattlerei so gut wie jeder Wunsch frei, wenn es um neue Bezüge für die Sitze, das Armaturenbrett und die Türen geht.

Performance

Für die C 250er bieten die Ingenieure aus Bottrop das Leistungskit PowerXtra B25.2 an. Dieses besteht aus einem per Plug-and-Play verbaubaren Modul, das binnen weniger als einer Stunde installiert werden kann und die Motorleistung um 25 kW/34 PS sowie 50 Newtonmeter Drehmoment ansteigen lässt. Im Falle des Präsentationsfahrzeugs, das auf einem C 250 basiert, stehen also nach dem Umbau 180 kW/245 PS und 400 Newtonmeter zur Verfügung, die den Kombi in 6,5 Sekunden von null auf 100 beschleunigen, während die Höchstgeschwindigkeit nun wie bei der Limousine 250 km/h beträgt. Auf Basis des C 180 gibt es das PowerXtra B18.2 mit zusätzlichen 15 kW/21 PS und ebenfalls 50 Newtonmetern sowie auf Basis des C 200 das PowerXtra B20.2 mit 30 kW/41 PS und 30 Newtonmetern Mehrleistung.
Auch die Dieselmotoren erhalten bei Brabus auf Wunsch einen Leistungsschub. Mit dem Eco PowerXtra D3 kommt der C 220 BlueTec zu zusätzlichen 26 kW/35 PS und 50 weiteren Newtonmetern. Das Eco PowerXtra D4 sorgt im C 250 BlueTec für 173 kW/235 PS und 550 Newtonmeter Drehmoment, was für eine Sprintzeit von 6,4 Sekunden aus dem Stand auf Tempo 100 ausreicht.
Brabus verbaut zudem Bilstein-Sportfedern, die optimal auf die Serienstoßdämpfer abgestimmt sind und die Karosserie rund 30 Millimeter tieferlegen. Optional ist auch ein komplett einstellbares Gewindefahrwerk lieferbar. Für C-Klasse-Modelle mit Luftfahrwerk gibt es ein spezielles Steuergerätemodul, mit dem das Fahrzeug abgesenkt werden kann.

Quelle: Brabus