Rolls-Royce - Startschuss für Project Cullinan

Geschrieben von Matthias Kierse. Veröffentlicht in News

- Rolls-Royce entwickelt Luxus-SUV
- erster Royce mit Allradantrieb
- Prototypen ab jetzt unterwegs




Am 18. Februar kündigte Rolls-Royce eine neue, vierte Modellreihe an, die das bisherige Portfolio in eine bislang unbekannte Richtung verlässt: Ins offene Gelände abseits asphaltierter Straßen. Unter dem Projektnamen "Cullinan" hat nun die Erprobung erster Komponenten für das kommende Luxus-SUV begonnen. Als Basis für den Technikträger, im englischen "Mule" genannt, dient eine verkürzte Karosserie des Phantom. Dadurch wird bereits ein wenig angedeutet, welche Größenverhältnisse das Fahrzeug später ungefähr haben wird. Mehr Berührungspunkte abgesehen von der Spirit of Ecstasy auf dem Kühlergrill wird es zwischen beiden Modellreihen indes nicht geben.

Interessanter ist die Technologie, die sich unter der Karosserie verbirgt. Erstmals in der Markengeschichte wird ein permanenter Allradantrieb in Verbindung mit einem hoch gelegten Fahrwerk erprobt, das auch in unwegsamen Gelände das sänftenartige Fahrgefühl übermitteln soll, für das Rolls-Royce bekannt ist. Hierzu werden die Prototypen zu gleichen Teilen auf befestigten Straßen und im Offroadbereich getestet. Wer nun beim Stichwort "befestigte Straßen" an glatt asphaltierte Autobahnen denkt, irrt gewaltig und kennt den Lebenslauf eines Erprobungsfahrzeugs nicht. Kopfsteinflaster, Rüttelpisten, Schlaglöcher und Geschwindigkeitshubbel sind nur einige Gemeinheiten, die die Ingenieure dem Fahrwerk vorsetzen werden.

Aus der Abteilung "tarnen und täuschen" erhielt der erste Prototyp dazu eine schwarze Lackierung, die auch die Leichtmetallräder umfasst und einen einstellbaren Heckflügel auf dem Kofferraumdeckel. Wozu? Nun, hätten Sie beim ersten Blick auf unsere Bildergalerie tatsächlich an einen Luxus-SUV gedacht? Wohl kaum, eher an den Entwicklungsträger für ein sportliches Phantom Coupé, oder? Genau so funktioniert gute Prototypentarnung. Sollten Sie das Project Cullinan allerdings tatsächlich live auf der Straße sehen, wissen Sie ab jetzt Bescheid.

Quelle: Rolls-Royce