Volkswagen Scirocco GTS - Modellpflege

Geschrieben von Matthias Kierse. Veröffentlicht in News

- Überarbeitete GTS-Variante
- jetzt mit 220 PS starkem Turbomotor
- ab Ende Mai erhältlich

Exterieur

Zum Serienumfang des überarbeiteten Scirocco GTS zählen die Schürzen und Schwellerverkleidungen der R Line. Durch diese Anbauteile in Verbindung mit dem R-Dachspoiler steht das Coupé bereits deutlich sportlicher da als seine Modellgeschwister. Zusätzlich erhält der GTS neue Leichtmetallräder in 18 Zoll deren "Norwich"-Design durch schwarz lackierte Bereiche zwischen den Speichen besonders betont wird. Optional sind 19 Zoll große Räder im "Lugano"-Design erhältlich. Die Außenspiegelgehäuse sind schwarz gehalten und je nach Wunsch kann ein spezielles GTS-Designset für die Karosserie bestellt werden, durch das zwei breite Streifen auf die Motorhaube aufgetragen werden. Im Grill und am Heck sitzen dreidimensionale GTS-Logos. Neben dem Farbton "Indiumgrau metallic" auf den Pressebildern sind für den Scirocco GTS die Lackierungen "Deep Black Perleffekt", "Uranograu","Pure White", "Oryxweiß Perleffekt" oder "Flash-Rot" lieferbar. Optional gibt es ein Panorama-Glasdach und Bi-Xenonscheinwerfer.

Interieur

Innen dominieren die Farben Schwarz und Rot, kombiniert mit grauen Streifen auf den Sitzen. In die Lehnen ist das GTS-Logo eingestickt. Alle Dekorleisten und die Einfassungen der Belüftungsdüsen tragen schwarzen Klavierlack. Auch die untere Speiche des Sportlenkrads trägt Klavierlack während der schwarz belederte Kranz mit roten Ziernähten versehen ist. Diese ziehen sich ebenfalls über die Sitze, den Schaltsack und den Handbremshebel. Ein Schaltknauf mit der legendären Golfballoptik, Edelstahlpedale und Einstiegsleisten mit GTS-Schriftzug runden das Paket ab. Erstmals ist im Scirocco GTS zudem optional die Modulare Infotainment Matrix der zweiten Generation (MIB II) in Form des Radio-Navigationssystems an Bord. Ebenfalls gegen Aufpreis gibt es ein Multifunktionslenkrad und die Vienna-Lederausstattung für Sitze und Armaturenbrett.

Performance

Der zwei Liter große Vierzylinder-Turbomotor unter der Haube des Scirocco GTS erhält durch die Modellpflege ein Update mit zehn zusätzlichen Pferdestärken. Damit stehen nun 162 kW/220 PS und ein maximales Drehmoment von 350 Newtonmetern bereit, um das Coupé in 6,5 Sekunden aus dem Stand auf Tempo 100 und weiter bis zur Höchstgeschwindigkeit von 246 km/h zu beschleunigen. Die Kraftübertragung zu den Vorderrädern wird dabei je nach Kundenwunsch über ein manuelles Sechsgang-Getriebe oder ein Sechsgang-Doppelkupplungsgetriebe mit Schaltwippen am Lenkrad erledigt.

Preis

In Europa kommt der Scirocco GTS ab Ende Mai zu den Händlern. Zuvor wird Volkswagen auch die Preise der überarbeiteten Modellvariante bekanntgeben.

Quelle: Volkswagen