Startech Range Rover Pickup - Neue Ladefläche

Geschrieben von Matthias Kierse. Veröffentlicht in News

- 1,1 Meter lange Ladefläche
- über 100 neue Bauteile
- luxuriöses Leder-Interieur




Bevor Sie jetzt eMails einsenden, dass wir den diesjährigen Aprilscherz drei Wochen zu spät einstellen: Nein, der Startech Range Rover Pickup ist real und steht tatsächlich aktuell auf der Autoshow in Shanghai. Die Brabus-Tochterfirma aus Bottrop wollte einfach einmal aufzeigen, was auf Kundenwunsch alles gemacht werden kann, wenn die Umbaukosten eine untergeordnete Rolle spielen.

Exterieur

Als Basis für den Pickup-Umbau wählte Startech einen Range Rover mit normalem Radstand. Dieser erhielt das bereits bekannte Optikpaket mit neuen Schürzen an Front und Heck, 80 Millimeter breite Kotflügelverbreiterungen, neuen Schwellerverkleidungen und 23 Zoll große Leichtmetallräder. Gänzlich neu sind hingegen die rund 100 maßgeschneiderten Bauteile aus Aluminium, Carbon und Edelstahl, die beim reinen Umbau von einem geschlossenen Geländewagen zum Pickup nötig wurden. Direkt hinter den hinteren Türen wurde das Dach gekürzt und der Aufbau um die D-Säulen erleichtert. Die Heckscheibe sitzt nun direkt hinter der Rückbank und nimmt in ihrer Form die mögliche Sichtfläche zwischen den Kopfstützen auf. Dahinter befindet sich eine Ladefläche mit 110 Zentimetern Länge, die mit einer gut zu reinigenden Kunststoffwanne ausgelegt ist. Durch das Öffnen der Klappe können weitere 60 Zentimeter Laderaum für sperrige Güter gewonnen werden.

Interieur

Das Interieur des Startech Range Rover Pickup in Shanghai präsentiert sich im gewohnt luxuriösen Stil. Bis zu vier Fahrgäste finden auf schwarzen Ledersitzen Platz, die durch rote Nähte ein Diamantsteppmuster aufweisen. Auch die Türverkleidungen und die Mittelarmlehnen tragen diese Steppung während die Zierleisten sichtbares Carbon zeigen.

Performance

Im Vorführfahrzeug für die Autoshow in Shanghai sitzt der fünf Liter große V8-Kompressormotor, der von Startech eine Leistungssteigerung auf 387 kW/526 PS erhält. Damit spurtet der Pickup in 5,3 Sekunden aus dem Stand auf Tempo 100 und erreicht bis zu 250 km/h. Die Höchstgeschwindigkeit ist mit Rücksicht auf die Reifen elektronisch begrenzt. In der angedachten Kleinserie wird Startech den Range Rover Pickup mit allen Triebwerken anbieten, die Land Rover serienmäßig in der Flaggschiff einbaut.

Preis

Zu den Preisen machte Startech noch keine Angaben.

Quelle: Startech