Aston Martin AM37 - Edler Brite auf dem Wasser

Geschrieben von Matthias Kierse. Veröffentlicht in News

- Neue Aston Martin Modellreihe
- Kooperation mit Quintessence Yachts
- Schnellboot mit viel Luxus




Aston Martin bringt ein neues Modell auf den Markt und die Grundeigenschaft erinnert spontan an James Bond: Es kann schwimmen. Allerdings verwundert dies weniger, wenn man sich vor Augen führt, dass es sich diesmal nicht um ein Auto, sondern um eine leistungsstarke Motoryacht handelt.
 
In Zusammenarbeit mit Quintessence Yachts entsteht in Kleinserie die Aston Martin AM37, ein 37 Fuß langes Schnellboot. Heute wurde es erstmals auf drei Computergrafiken vorgestellt. In den kommenden Wochen folgen weitere Vorabpräsentationen mit Interessenten, unter anderem am Firmensitz von Aston Martin in Gaydon/Großbritannien. Live wird das Boot erst in einigen Monaten zu bewundern sein.
 
Die Aston Martin AM37 Boote werden mit einer speziellen Komposit-Struktur gefertigt und sollen dadurch ein besonders gutes Handling, beste Fahrleistungen und hohen Komfort mitbringen - ganz wie die automobilen Geschwister. Der HD-fähige Touchscreen-Display für die Navigation kann per Stimmbefehlen angesteuert werden. Zudem ist ein vollwertiges Multimedia-System an Bord, um auch auf hoher See schöne Musik hören zu können. Das Boot soll als 50 Knoten schnelle AM37 und als 60 Knoten schnelle AM37 S erhältlich sein. Zur Motorisierung wurde bislang noch nichts Genaueres veröffentlicht.

Während die Öffentlichkeit weitere Details zum AM37 und den weiteren geplanten Booten erst in einigen Monaten erhalten wird, kommen ernsthafte Interessenten durch vertrauliche Gespräche mit dem Verkaufspersonal deutlich eher in den Genuss. Der Lizenzvertrag zwischen dem Autohersteller und dem noch recht jungen Bootsbauer aus den Niederlanden wird einige unterschiedliche Schiffskonzepte hervorbringen, die jedoch alle die Kernkriterien der britischen Luxusmarke erfüllen werden: Power, Beauty, Soul.

Quelle: Aston Martin