AC Schnitzer ACS8 - Optikkur für den BMW i8

Geschrieben von Matthias Kierse. Veröffentlicht in News

- Aerodynamikteile für die Karosserie
- 21 Zoll großer Schmiederadsatz
- Accessoires für den Innenraum




Als einer der ersten Tuner weltweit bietet AC Schnitzer mit dem ACS8 ab jetzt ein optisches Tuning für den BMW i8 an. Dabei möchten die Aachener speziell die Sportlichkeit, aber auch das innovative Design des umweltfreundlichen Sportwagens unterstreichen.

Vorn legt AC Schnitzer den i8 um 25 Millimeter tiefer, während es an der Hinterachse immerhin 20 Millimeter Tieferlegung sind. So wird der neue Radsatz mit Leichtbau-Schmiedefelgen im AC1-Design mit fünf Doppelspeichen bestens in Szene gesetzt. Sie kommen mit passender Bereifung und in Bicoloroptik oder optional in jeder Wunschfarbe des Kunden. Gegenüber normalen Gussfelgen sparen die AC1-Schmiederäder 30% Gewicht ein - im Vergleich zur BMW-Felge "Turbinenstyling 625" werden 4,4 Kilogramm ungefederte Masse eingespart. Vorn erhalten sie Pneus in der Dimension 245/35 R 21, hinten sind Reifen in der Größe 285/30 R 21 montiert.

Die Karosserie erhält einige Carbon-Anbauteile, um die Aerodynamik zu verbessern. Vorn sitzen Frontspoilerelemente unterhalb der Serienschürze. Hinzu kommen Schwelleranbauten und ein Heckflügel. Im Interieur gesellen sich eine Aluminium-Pedalerie mit Fußstütze und Velours-Fußmatten hinzu.

Quelle: BMW