Volkswagen Golf GTI Dark Shine - Azubiprojekt

Geschrieben von Matthias Kierse am . Veröffentlicht in News

- Gebaut von VW-Azubis aus Wolfsburg
- von Hand in zwei Farben lackiert
- 395 PS starker Turbomotor




Seit 2008 ist es eine schöne Tradition, dass Auszubildende aus dem Volkswagen-Werk in Wolfsburg die Chance erhalten, ein Showcar für das GTI-Treffen am Wörthersee in Österreich zu erstellen. Das 13-köpfige Team im Alter zwischen 17 und 25 hat für dieses Jahr einen einmaligen Golf GTI nach eigenen Wünschen erschaffen. Mitgearbeitet haben Alexander Giesbrecht (25), Kay-Vivian Erhardt (17, beide Fahrzeuginnenausstatter bei Volkswagen), Alexander Roser (19) und Jana Perl (20, beide von Sitech Sitztechnik), Celine Raditsch (20, Fahrzeuglackiererin), Darius Pesel (19, Fahrzeuglackierer), André Haase (23, Kraftfahrzeugmechatroniker), Samuel Pili (21, Kraftfahrzeugmechatroniker), Jan Quiring (19, Kraftfahrzeugmechatroniker), Julian Lucht (21, Kraftfahrzeugmechatroniker), Hendryk Riedel (20, Mediengestalter), Melina Svoboda (19, Verfahrensmechanikerin für Kunststoff- und Kautschuktechnik) und Sebastian Del Giudice (22, Verfahrensmechaniker für Kunststoff- und Kautschuktechnik). Begonnen hat alles im vergangenen Herbst, als die Azubis eine Golf-Rohkarosserie direkt vom laufenden Produktionsband abzweigen durften.

Exterieur

Bereits auf den ersten Blick fällt die Liebe zum Detail auf, die beim Golf GTI Dark Shine angewandt wurde. Seinen Beinamen erhielt das Ausstellungsfahrzeug durch seine Lackierung, bei der der vordere Teil in Daytona Grey Metallic gehalten ist und im Verlauf der Türen auf den Exklusivfarbton R-Gelb Perleffekt wechselt. Durch Streifen und pfeilförmige Designakzente in der jeweiligen Kontrastfarbe wird die Sportlichkeit des GTI optisch unterstrichen. Die komplette Lackierung erfolgte in Handarbeit. Mehrfache Feinpolituren inklusive nassschleifen sorgten am Ende für das perfekte Finish.

Interieur

Innen wird das Farbspiel des Exterieurs wieder aufgegriffen. Hierzu wurde eigens das Leder auf den Recaro-Sportschalensitzen und auf der Rücksitzbank grau lackiert. Auf allen vier Sitzplätzen sind die Mittelbahnen mit schwarzem Alcantara bezogen, während die Wangenbereiche und die Armlehnen in den Türpaneelen schwarzes Carbonleder tragen. Einfach oder doppelt ausgeführte Kappnähte und die in die Sitzlehnen eingestickten GTI-Schriftzüge tragen das R-Gelb der Karosserie ins Interieur. Diese Farbe findet sich auch an der Rückseite der Vordersitze, an den Lenkradspeichen nebst Nullstellenmarkierung und als Umrandung von Rundinstrumenten und Belüftungsdüsen. Selbst die Tachonadeln zeigen sich in Gelb.
Da beim GTI-Treffen in Reifnitz nicht nur Motorleistung sondern auch Audioqualität ein wichtiges Thema ist, verbauten die Azubis im Kofferraum des Golf GTI Dark Shine eine Hochleistungsmusikanlage mit 3.500 Watt Leistung. Acht Lautsprecher und drei Subwoofer sorgen für kristallklaren Sound. Durch eine LED-Beleuchtung wird der teilverglaste Subwoofer-Kasten im Heck in Szene gesetzt. Für die Lautstärkeregelung und die Musikauswahl steht eine Steuerung per Tablet zur Verfügung.

Performance

Unter der Motorhaube des Golf GTI Dark Shine arbeitet ein modifiziertes Vierzylinder-Turbotriebwerk mit zwei Litern Hubraum. Dank Feinbearbeitung leistet es 290 kW/395 PS und bringt 487 Newtonmeter Drehmoment über ein angepasstes DSG-Doppelkupplungsgetriebe auf die Vorderräder. Eine Carbon-Airbox und ein größerer Ladeluftkühler sowie eine von Hand verschweißte Edelstahlabgasanlage runden das Technikpaket ab.

Quelle: Volkswagen