Mansory S 63 AMG Coupé - Zwei Leistungskits

Geschrieben von Oliver Kühlein. Veröffentlicht in News

- 720 PS durch Kennfeldoptimierung
- 900 PS mit umfangreichem Motorumbau
- Optikänderungen außen und innen




Auch wenn im März auf dem Autosalon in Genf keine S-Klasse Limousine aus dem Hause Mansory zu sehen war, stand doch immerhin ein 1.000 PS starkes S-Klasse Coupé auf dem Stand des Tuners aus Brand. Wem dies zuviel Leistung war, dem wurde zudem ein 800-PS-Leistungskit serviert.

Mansory erweitert nunmehr das Portfolio der Leistungssteigerungen am Sindelfinger Flaggschiff und bietet zusätzlich einen 720- und einen 900-PS-Leistungskit an. Die kleinste Leistungsstufe namens M720 verbindet hierbei eine Kennfeldoptimierung mit einer Abänderung des Ladeluftkühlsystems – also klassisches Chiptuning mit ein wenig handwerklichem Können. So gerüstet stehen nunmehr 529 kW/720 PS bei 5.500 Umdrehungen pro Minute zur Verfügung, während des Drehmoment auf 1.100 Newtonmeter bei 1.600 bis 5.500 Umdrehungen pro Minute anwächst. Das serienmäßige Triebwerk liefert an dieser Stelle "lediglich" 585 PS und 900 Newtonmeter.

Für die M900-Leistungssteigerung sind hingegen umfangreichere Modifikationen notwendig. So wird der Motor mit vielen neuen Teilen bestückt, wie zum Beispiel: Pleueln, Pleuellager, Kurbelwelle, Laufbuchsen, Turbolader, Ansaug- und Verdichtersystem sowie neuem Rohrfächerkrümmer und einigen, nicht näher spezifizierten Teilen in der Motorperipherie. Diese Überarbeitungen helfen dabie, die Leistungsausbeute auf stolze 662 kW/900 PS bei 5.700 Umdrehungen pro Minute zu steigern. Das Drehmoment wird elektronisch auf 1.300 Newtonmeter in einem Plateaubereich zwischen 1.600 und 5.700 Umdrehungen pro Minute begrenzt. Schlussendlich sorgt diese Tuningstufe dafür, dass das Mercedes-Flaggschiff in sagenhaften 3,3 Sekunden die 100-km/h-Marke erstürmt und bei elektronisch begrenzten 300 km/h die Höchstgeschwindigkeit erreicht.

Hinzu kommt auf Wunsch ein Karosserieumbau mit neuen Schürzen, Schwellerverkleidungen, Dach- und Heckspoiler. Abgerundet wird die Optik durch große Leichtmetallräder. Auch das Interieur kann durch die hauseigene Sattlerei nach Kundenwünschen verändert und neu beledert werden. Dekorleisten in farbigem Carbon oder edle Steppnähte auf den Sitzen stellen ebenfalls kein Problem dar.

Wie bereits von Mansory gewohnt macht man über Preise keine Angaben.

Quelle: Mansory