Bristol Project Pinnacle - Antrieb von BMW

Geschrieben von Matthias Kierse. Veröffentlicht in News

- Erstes neues Bristol-Modell seit 2003
- Antriebsstrang kommt von BMW
- genauere Details folgen demnächst




Wenn es eine Marke gibt, die wie keine zweite für Skurrilität und schrullige Fahrzeuge made in Great Britain steht, dann ist das zweifelsfrei Bristol. Vor 69 Jahren erfolgte die Gründung, 2011 das vorläufige Ende mit direkter Wiederauferstehung durch die Frazer-Nash-Gruppe. Allerdings werden seither erst einmal keine Fahrzeuge gebaut. Das erste neue Modell seit 2003 wird jedoch unter dem Decknamen "Project Pinnacle" entwickelt und soll noch in diesem Jahr im weltweit einzigen Bristol-Showroom an der Kensington High Street in London vorgestellt werden.

Noch gibt es hierzu kaum genauere Angaben. Allerdings wurde heute eine Partnerschaft bekanntgegeben, die tief mit der Markenhistorie verwoben ist: Die ersten Bristol-Modelle entstanden auf Basis der BMW-Vorkriegsmodelle 327 und 328. Nun wird der Antriebsstrang des "Project Pinnacle" erneut von BMW zugeliefert. Das neue Modell soll pünktlich zum 70-jährigen Jubiläum in Serie gehen.

Auf dem ersten Teaserbild sieht man bislang lediglich die silbern lackierte Fahrzeugnase, eine Motorhaube mit Lufteinlass und Lederriemen und einen vergitterten Kühlergrill. Ob es sich hierbei jedoch um das neue Fahrzeug oder ein geschickt verändertes Bild eines klassischen Bristol handelt, ist bislang unsicher. Mehr Details sollen in den kommenden Monaten folgen.

Quelle: Bristol Cars Ltd.