Aston Martin V8 Vantage GTE - Art Car in Le Mans

Geschrieben von Matthias Kierse am . Veröffentlicht in News

- Erstes Art Car vor 30 Jahren in Le Mans
- V8 Vantage mit Kunst in Gulf-Farben
- fünf Aston Martin am Start




Nachdem Aston Martin am Wochenende mit drei V8 Vantage GTE am ehemaligen Teamhotel alte Fotos und Filmaufnahmen nachgestellt hat, wurde im Rahmen der technischen Abnahme für das Langstreckenrennen in Le Mans ein weiterer V8 Vantage GTE als Art Car vorgestellt. Die Karosserie wurde dabei vom deutschen Künstler Tobias Rehberger gestaltet.

Sein Kunstwerk soll den Wagen bereits im Stand so aussehen lassen, als seie er in schneller Bewegung unterwegs. Hierzu brachte der Künstler farbige Streifen in einer bestimmten Reihenfolge auf und erschuf so eine optische Illusion. Für ähnliche Werke erhielt er bereits diverse Auszeichnungen und Preise wie beispielsweise 2009 den Goldenen Löwen auf der Biennale in Venedig. Bei den Farben griff er in diesem Fall auf die Hausfarben von Hauptsponsor Gulf und die Schattierungen der weiteren Sponsoren zurück.

Vor exakt 30 Jahren startete erstmals ein Art Car beim 24-Stunden-Rennen von Le Mans. Diese Tradition erhält der Aston Martin mit Startnummer 97 nun am Leben. Folgende Aston Martin Fahrerpaarungen nehmen am Langstreckenklassiker an der Sarthe teil:
 
#95, Aston Martin Racing, LM GTE Pro
Marco Sörensen (Dänemark), Nicki Thiim (Dänemark), Christoffer Nygard (Dänemark)
#96, Aston Martin Racing, LM GTE Am
Roald Goethe (Deutschland), Stuart Hall (Großbritannien), Francesco Castelacci (Italien)
#97, Aston Martin Racing, LM GTE Pro
Darren Turner (Großbritannien), Stefan Mücke (Deutschland), Rob Bell (Großbritannien)
#98, Aston Martin Racing, LM GTE Am
Paul Dalla Lana (Kanada), Pedro Lamy (Portugal), Mathias Lauda (Österreich)
#99 Aston Martin Racing, LM GTE Pro
Fernando Rees (Brasilien), Alex Macdowell (Großbritannien), Richie Stanaway (Neuseeland)

Quelle: Aston Martin