Torino Design ATS Wild Twelve Concept

Geschrieben von Matthias Kierse. Veröffentlicht in News

- Neuer italienischer Hybrid-Sportwagen
- V12-Biturbomotor und zwei E-Motoren
- 860 PS und 918 Newtonmeter




Die alte italienische Sportwagenmarke ATS sollte in den letzten Jahren bereits mehrfach wiederbelebt werden. Unter dem neuen Besitzer Piero Jacometti soll dieser Schritt nun wirklich gelingen. Gemeinsam mit Torino Design wurde am letzten Wochenende das Wild Twelve Concept auf dem Parco Valentino Salone in Turin vorgestellt. Gestaltet wurde die Karosserie unter Leitung von Giuliano Biasio.

Dieser neue Sportwagen erhält einen 3,8 Liter großen V12-Biturbomotor in Kombination mit zwei Elektromotoren. Die dadurch erreichte Gesamtleistung wird mit 632 kW/860 PS sowie 918 Newtonmetern Drehmoment angegeben. Für die Kraftübertragung des Benziners zu den Hinterrädern sorgt eine Neungang-Automatik. Beide Elektromotoren treiben je ein Vorderrad an und verleihen dem ATS Wild Twelve somit Allradantrieb.

Den Spurt aus dem Stand auf Tempo 100 soll der Wild Twelve in nur 2,6 Sekunden erledigen, 200 erreicht er laut Werksangaben in 6,2 Sekunden. Als Höchstgeschwindigkeit gibt ATS 390 km/h an. Durch die Lithium-Ionen-Akkus sind zudem bis zu 30 Kilometer rein elektrischer Reichweite möglich.
 
Piero Jacometti plant eine Kleinserie von 30 Exemplaren, die ab kommendem Jahr in der ehemaligen Bugatti-Fabrik in Campogalliano entstehen sollen, wo zuletzt in den 1990er Jahren der EB110 gebaut wurde. Zu den Preisen hat ATS noch keine Angaben gemacht.

Quelle: ATS