McLaren P1 - Erinnerung an Alain Prost

Geschrieben von Matthias Kierse. Veröffentlicht in News

- Weißer P1 mit rot-blauem Prost-Dekor
- schwarzes Leder und blaues Alcantara
- Hommage an Prost, Hulme & McLaren




McLaren erinnert im Rahmen des Festival of Speed in Goodwood gezielt an drei berühmte Rennfahrer, die mit der britischen Marke im Motorsport erfolgreich waren. Dies geschieht in Form von speziell gestalteten Fahrzeugen, die in dieser Form von Kunden aus aller Welt bestellt wurden. Das wohl auffälligste Exponat ist dabei ein P1 in den Farben des ehemaligen französischen Formel-1-Weltmeisters Alain Prost, der drei seiner vier Titel mit McLaren-Rennern erzielte: 1985, 1986 und 1989. Auf dem weißen Lack des P1 finden sich Design-Highlights in Rot und Blau. Hinzu kommen schwarze Felgen und rote Bremssättel. Das Interieur trägt schwarzes Leder mit blauen Alcantara-Sitzinnenbereichen und weißen Kontrastnähten.

Daneben steht ein McLaren 675LT, dessen Gestaltung sich am Helmdesign von Denny Hulme anlehnt, also weiße Grundfarbe mit zwei schwarzen Längsstreifen verbindet. Hinzu kommen gelb eingefärbte Scheinwerfergläser, die an die von Hulme häufig verwendeten gelben Helmvisiere erinnern sollen. Der australische Rennfahrer fuhr in den 1960er Jahren neben Firmengründer Bruce McLaren sowohl in der Formel 1 wie auch in der CanAm-Rennserie und bildete mit dem Neuseeländer ein kongeniales Duo. Dementsprechend verwundert es wohl kaum, dass das dritte Hommage-Fahrzeug, ein 650S Spider, Bruce McLaren gewidmet ist und dessen typische Farbgebung "McLaren Orange" trägt.

Quelle: McLaren