Ford Transit by M-Sport - WRC-Inspiration

Geschrieben von Matthias Kierse am . Veröffentlicht in News

- Transit im WRC-Look von M-Sport
- zum 50-jährigen Produktionsjubiläum
- limitierte Sonderserie ab jetzt erhältlich


 
In diesem Jahr feiert ein besonderes Modell der Ford-Geschichte seinen fünfzigsten Geburtstag: Der Transit. Zu diesem runden Jubiläum hat das britische Unternehmen M-Sport einen aktuellen Transit bearbeitet. Üblicherweise gehört ein solcher Transporter eher nicht zu den Themenschwerpunkten von carsdaily.de, aber in diesem Fall machen wir eine Ausnahme. Der Grund dafür ist auf den Bildern deutlich zu sehen: Dieser Transit ist nicht gewöhnlich.

Motorsportfans wird das nicht weiter verwundern, für unsere anderen Leser möchten wir an dieser Stelle erklären, wer sich hinter M-Sport verbirgt. Die Firma wurde vom ehemaligen Rallyefahrer Malcolm Wilson gegründet und setzt in der Rallye-Weltmeisterschaft im Auftrag von Ford den Fiesta in der WRC- und R5-Variante ein. Hinzu kommt ein Engagement im GT3-Rennsport, wo man mit dem Bentley Continental GT3 unterwegs ist. Man hat also einen großen Erfahrungsschatz mit sportlichen Fahrzeugen und setzt diesen nun am Transit für die Straße um.

Allerdings hat man sich für dieses besondere Projekt mit Van Sport aus Großbritannien zusammengetan, da so ein Transporter doch ein wenig anders aufgebaut ist, als ein Kleinwagen für die Rallye oder ein Coupé für die Sportwagen-Meisterschaft. Optisch erinnert der M-Sport Transit gezielt an den aktuellen Fiesta WRC. Hierzu wurden neue Schürzen und Schwellerverkleidungen sowie ein Dachkantenspoiler entwickelt. Hinzu kommen ein Eibach-Sportfahrwerk, 18 Zoll große OZ-Leichtmetallräder und Michelin-Bereifung. Verschiedene Foliendekorsets erlauben es den Kunden, ihren Transit zu individualisieren. In die Heckschürze ist die vierflutige Abgasanlage integriert.

Handverarbeitetes schwarzes Leder wird mit blauen Akzenten am Sportlenkrad sowie blauen Kontrastnähten und ebenfalls blauen Sicherheitsgurten veredelt. Auf den Tachoskalen sitzt das M-Sport-Logo, das zudem auch in die Kopfstützen geprägt wird. Die Velours-Fußmatten tragen einen Hinweis auf die Limited Edition, während am Armaturenbrett eine Metallplakette die individuelle Nummerierung des jeweiligen Fahrzeugs trägt. Wieviele M-Sport Transit entstehen werden wurde noch nicht bekanntgegeben.
 
Quellen: Ford und M-Sport