Volvo XC90 - Hervorragendes Kindersitz-Konzept

Geschrieben von Matthias Kierse am . Veröffentlicht in News

- Volvo erleichtert das Eltern-Leben
- Kindersitz anstelle von Beifahrersitz
- viel Stauraum für Baby-Utensilien

 
Könnten Sie auf Anhieb sagen, wer den rückwärts gewandten Kindersitz erfunden hat? Nein? Wir hätten es auch nicht gewusst. Es war Volvo! 1964 zeigte man diese heute allgegenwärtige Konfiguration in einem PV544 erstmals im Prototypenstadium. Nun, 51 Jahre später, ist es wieder Volvo, die auf Basis des kürzlich präsentierten XC90 Excellence ein neuartiges Kindersitz-Konzept vorstellen.

Nachdem auf der Automesse in Shanghai im April bereits die sogenannte Lounge Console Premiere feierte, bei der der Beifahrersitz zugunsten einer Beinauflage mit zusätzlichem Stauraum für den hinten rechts sitzenden Fondpassagier entfällt, denken die Schweden nun gezielt an junge Eltern. Anstelle der Lounge Console befindet sich beim jetzt in ersten Bildern gezeigten Prototyp ein drehbarer Kindersitz. Für das Reinsetzen und Herausnehmen der Kinder kann der Sitz in Richtung der vorderen Tür gedreht werden. Die Fahrtposition ist dann mit dem Gesicht nach hinten, wo ein Elternteil im Fond Platz nehmen kann, um das Kind während der Fahrt zu versorgen. Hierzu kann die komplette Sitzkonsole nach hinten bewegt werden, um besseren Zugang zum Nachwuchs und den mitgeführten Utensilien zu haben.

"Wir starteten mit der Frage, ob wir das Leben von Eltern einfacher und das der Kinder sicherer machen können, wenn es um die Nutzung von Kindersitzen geht. Dabei haben wir uns auf drei Hauptfaktoren konzentriert - das Hineinsetzen und Herausnehmen der Kinder in und aus dem Sitz aus ergonomischer und komfortabler Sicht erleichtern, das Kind mit einer guten Sicht ausstatten, um Augenkontakt mit dem Fahrer oder den hinten sitzenden Personen halten zu können und natürlich eine große Anzahl von Staufächern zu schaffen, um notwendige Gegenstände wie Windeln, Fläschchen, Tücher und so weiter unterbringen zu können," sagt Tisha Johnson, Interieur-Chefdesignerin in Volvos Cars Concept und Monitoring Center.

Neben den bereits genannten Ablagefächern bietet der Sitz im nicht genutzten vorderen Fußraum eine Unterbringungsmöglichkeit für eine Tragetasche während die Fläschchenhalter über eine Heizfunktion verfügen. Die Sitzlehne kann verstellt werden, um dem Nachwuchs einen bequemen Schlaf während der Reise zu ermöglichen. In diversen Crashtests hat Volvo über die Jahre festgestellt, dass Kinder mindestens bis zum Alter von drei oder vier Jahren gegen die Fahrtrichtung untergebracht werden sollten, da die Nackenmuskulatur noch nicht stark genug ausgebildet ist, um im Crashfall den Kopf sicher zu halten. Entsprechend groß ist die Sitzschale des hier gezeigten XC90 ausgelegt und mit einstellbaren Gurten versehen worden.

Volvo hat ein Video zum Kindersitz-Konzept veröffentlicht, das wir Ihnen nicht vorenthalten möchten:

Quelle: Volvo