Rolls-Royce Phantom Burj Al Arab - Hotel-Shuttle

Geschrieben von Matthias Kierse. Veröffentlicht in News

- Neue Rolls-Royce-Flotte für Burj al Arab
- individuelle Gestaltung durch Bespoke
- marineblaues Leder und Walnussholz




Am 1. Dezember 1999 wurde im Arabischen Emirat Dubai ein inzwischen weltbekanntes Hotel eröffnet, das Burj al Arab. Durch seine Bauform, die einem traditionellen arabischen Segelboot nachempfunden wurde sowie den Bauplatz, der vor dem eigentlichen Strand künstlich im Meer geschaffen wurde hat es schnell seine Berühmtheit erlangt. Zudem ist es bis heute das vierthöchste Hotel der Welt und zählt durch seine durchweg als Suiten ausgelegten Zimmer mit Größen zwischen 169 und 780 Quadratmetern zu den absoluten Luxushäusern. Würde die offizielle Einstufung nicht bei fünf Sternen enden, hätte das Burj al Arab vermutlich mindestens sieben. Nun kommt eine neue Flotte Rolls-Royce Phantom hinzu, die exklusiv für das Hotel in der Bespoke-Abteilung gestaltet wurde.

Exterieur

Von außen gibt sich der Phantom Burj Al Arab eher zurückhaltend. Auf dem glänzend weißen Lack findet sich als Hinweis auf seine Zugehörigkeit lediglich eine handgezogene goldene Linie, die auf den vorderen Kotflügeln durch die Segelsilhouette des Hotels unterbrochen wird.

Interieur

Das Interieur erstrahlt in edlem marineblauen Leder auf Sitzen, Türverkleidungen, Mitteltunnel und Armaturenbrett. Entlang der Kanten verlaufen Kedern in der Farbe von goldenem Sand. Walnuss-Wurzelholzfurnier verfeinert neben den üblichen Dekorblenden auch die drei Speichen des Lenkrads. Oberhalb des Handschuhfaches sowie auf den ausklappbaren Tischchen im Fond ist die Hotel-Silhouette als Intarsie eingearbeitet. Diese findet sich auch als Stickerei auf allen Kopfstützen. Eine Besonderheit bietet der Kofferraum, der durch den Entfall der Abdeckung zum versteckten unteren Fach nun mehr Platz für das Gepäck der Hotelgäste bietet.

Performance

Als Antriebseinheit sitzt der bekannte V12-Saugmotor mit 6,75 Litern Hubraum unter der langen Motorhaube des Phantom Burj Al Arab. Dieser bringt seine Leistung in Höhe von 338 kW/460 PS und ein maximales Drehmoment von 720 Newtonmetern über eine Achtgang-Automatik auf die Hinterräder. Auf Wunsch des Fahrers erreicht die Limousine in 5,9 Sekunden Tempo 100 sowie bei Bedarf eine Höchstgeschwindigkeit von 240 km/h.

Preis

Über den Preis der neuen Flotte für das Burj al Arab behielten sowohl Rolls-Royce als auch das Luxushotel Stillschweigen.

Quelle: Rolls-Royce