BMW M6 GT3 - Vorstellung auf der IAA

Geschrieben von Matthias Kierse. Veröffentlicht in News

- Erprobung des M6 GT3 fast beendet
- Premiere im Renndesign auf der IAA
- ab dem 15. September bestellbar




Beim 24-Stunden-Rennen in Spa-Francorchamps gelang BMW endlich das, was man mit dem Z4 GT3 bereits seit dessen Einführung im Jahr 2010 angestrebt wurde: Der Gesamtsieg. Gleichzeitig war dies der letzte Auftritt dieses Fahrzeugtyps bei einem internationalen 24-Stunden-Rennen, also eine rundum gelungene Abschiedsvorstellung.
 
Im kommenden Jahr rollt der neu entwickelte BMW M6 GT3 auf die Rennstrecken dieser Welt und soll an die Erfolge des Vorgängers anknüpfen. In getarnter Form werden bereits seit einigen Monaten Testfahrten unternommen, um Grundabstimmungen herauszufahren und eventuelle Kinderkrankheiten abzustellen (carsdaily.de berichtete). Nun steht die offizielle Premiere in den Farben von BMW Motorsport unmittelbar bevor: Auf der IAA im kommenden Monat wird der Wagen im Rampenlicht stehen.

Natürlich flossen die Erkenntnisse, die mit dem Z4 GT3 im Laufe von sechs Rennjahren gesammelt wurden, in die Entwicklung des neuen M6 GT3 ein. Somit soll gewährleistet werden, dass die weltweiten Kundenteams ein hervorragendes Fahrzeug an die Hand bekommen, um auch weiterhin im Spitzenfeld um Positionen kämpfen zu können. Zudem sollen durch die Erfahrungswerte die Einsatzkosten um rund 30% reduziert werden, indem die Wartungsintervalle bestimmter Bauteile durch größere Dimensionierungen verlängert werden konnten.

Ab dem 15. September, dem Tag der Weltpremiere, kann der BMW M6 GT3 zum Nettopreis von 379.000,- € bestellt werden. Erste Auslieferungen des rund 585 PS starken Rennwagens erfolgen dann zum Jahresende. Angetrieben wird der Wagen vom 4,4 Liter großen TwinTurbo-V8-Triebwerk aus dem normalen M6, das gegenüber der Serie nur in wenigen Details verändert wurde. In Sachen Sicherheit und Aerodynamik ist das Fahrzeug konsequent auf die ab 2016 geltenden, verfeinerten GT3-Regularien ausgelegt.

Quelle: BMW Motorsport