Lotus Exige 360 Cup - Kleine Leistungs-Evolution

Geschrieben von Matthias Kierse am . Veröffentlicht in News

- Überarbeitete Variante der Exige Cup
- Leistungssteigerung um 10 auf 360 PS
- optional mit Bicolor-Alcantara-Ausstattung




Lotus überarbeitet die Exige V6 S Cup mit den bislang gesammelten Erkenntnissen zur Exige 360 Cup weiter. Wie auch bisher gibt es das Fahrzeug wahlweise mit und ohne Straßenzulassung.

Exterieur

Von der bisherigen Exige Cup wird das umfangreiche Aerodynamikpaket inklusive Frontspoilerlippe, Diffusor und Heckflügel übernommen. Zusammen mit dem komplett verkleideten Unterboden werden so 42 Kilogramm Abtrieb bei 160 km/h erzeugt. An der Frontpartie kommt eine neue leichtgewichtige Klappe oberhalb des Wartungsschachtes zum Einsatz, ergänzt durch eine umgestaltete Motorhaube mit Entlüftungsöffnungen über dem Mittelmotor. Das neue Design wird durch vier Karosseriefarben gekonnt in Szene gesetzt. Den Kunden stehen die Metallic-Farben Weiß, Grau, Schwarz oder Silber zur Auswahl. Fronthaube, Heckklappe und Dach sind dabei stets Mattschwarz lackiert. In den Radhäusern sitzen rot lackierte Leichtmetallräder.

Interieur

Das Interieur ist serienmäßig in schwarzem oder optional zweifarbig mit rotem und schwarzen Alcantara bezogen. In die Kopfstützen ist in weiß das Lotus-Logo eingestickt während auf den Rückenlehnen und am Armaturenbrett auf der Beifahrerseite "360 Cup" zu lesen ist. Gegen Aufpreis gibt es Carbon-Schalensitze mit FIA-Zertifikat, eine Feuerlöschanlage, einen Stromunterbrecher, ein abnehmbares Lenkrad und eine Klimaanlage.

Performance

Der 3,5 Liter große Kompressor-V6 hinter den Passagieren erhielt eine Leistungssteigerung um zehn Pferdestärken auf nunmehr 265 kW/360 PS. 400 Newtonmeter maximales Drehmoment gelangen über ein manuelles Sechsgang-Getriebe auf die Hinterräder und beschleunigen den britischen Sportwagen bei Bedarf in 3,7 Sekunden aus dem Stand auf 60 mph (96 km/h). Die Höchstgeschwindigkeit liegt bei 274 km/h. Zweifach verstellbare Feder-Dämpfer-Einheiten und ebenfalls einstellbare Querstabilisatoren sorgen für ein sportlich-straffes Fahrverhalten. Zudem kann der Fahrer über einen Schalter im Innenraum zwischen den Fahrmodi "drive", "sport", "race" und "off" Einfluss auf Traktionskontrolle und ESP nehmen. Eine Launch Control ist ebenfalls serienmäßig an Bord. Für die Verzögerung sorgt eine im Vergleich zur Exige V6 S Cup nochmals vergrößerte Bremsanlage mit gerillten Scheiben.

Preis

Lotus wird lediglich 50 Exemplare der Exige 360 Cup aufbauen, die jeweils eine Metallplakette von Lotus Motorsport mit der laufenden Produktionsnummer im Interieur erhalten. In Großbritannien beginnt die Preisliste bei 62.995,- GBP (rund 88.838,- €) inklusive VAT.

Quelle: Lotus