ABT RS 3 - Leistung wie im Sportwagen

Geschrieben von Matthias Kierse am . Veröffentlicht in News

- Zusatzsteuergerät bringt 63 Zusatz-PS
- 430 PS und 530 Nm für 285 km/h
- neuer Radsatz und Edelstahlendrohre

Exterieur

Optisch verändert ABT am bereits ab Werk sehr sportlich auftretenden Audi RS 3 Sportback wenig. Lediglich die Radhäuser werden durch einen Komplettradsatz, wahlweise im "ER-C"- oder "ER-F"-Design und in 19 Zoll Größe geschmückt. Die Felgen sind dabei rundum mit Reifen in der Dimension 235/35 R 19 bezogen.

Interieur

Für das Interieur des RS 3 Sportback bietet ABT im normalen Programm ein Fußmattenset mit silberner Bestickung und eine LED-Türeinstiegsbeleuchtung mit ABT-Logos an. Weitere Kundenwünsche werden von der hauseigenen Individualisierungsabteilung bearbeitet.

Performance

Durch das "ABT Power New Generation"-Zusatzsteuergerät erhält der 2,5 Liter große Fünfzylinder-Turbomotor des RS 3 eine Leistungssteigerung auf 316 kW/430 PS. Gleichzeitig klettert das maximale Drehmoment von 455 auf 530 Newtonmeter. Dank des Siebengang-Doppelkupplungsgetriebes S-Tronic beschleunigt der Kompaktrenner in nur 4,1 Sekunden auf Tempo 100. Zudem hebt ABT die Höchstgeschwindigkeit von 250 auf 285 km/h an. Um eine möglichst hohe Zuverlässigkeit gewährleisten und per Zusatzgarantie absichern zu können, ließ der Kemptener Tuner einen Prototypen im Dauerbetrieb auf dem hauseigenen Rollenprüfstand und auf den umliegenden Straßen testen.
Wem der Leistungsnachschub nicht ausreicht, muss nicht lange abwarten. ABT entwickelt bereits das "Power S"-Steuergerät, durch das laut ABT-Chef Hans-Jürgen Abt "kein Auge trocken" bleibt. Für beide Leistungsstufen werden Edelstahl-Endschalldämpferanlagen mit vier schwarz verchromten Endrohren angeboten, die den Sound deutlich kerniger gestalten.

Preis

Zu den Preisen der Tuningumfänge gibt ABT Sportsline auf direkte Anfrage Auskunft.

Quelle: ABT Sportsline