Mercedes-Benz S-Klasse Cabrio - IAA-Premiere

Geschrieben von Matthias Kierse. Veröffentlicht in News

- Wiederbelebung einer Markentradition
- erstes Oberklasse-Cabrio seit 44 Jahren
- Vorgänger inzwischen gesuchte Klassiker



Mercedes-Benz wird auf der IAA eine alte Tradition wiederbeleben. Bis zum Anfang der 1970er Jahre gehörte es bei den Schwaben zum guten Ton, ein Cabriolet der großen Oberklasse-Limousine anzubieten. Die zuletzt angebotenen Baureihen W 111 und W 112 gelten durch ihr zeitloses Design bis heute als gern genutzte Reisefahrzeuge und erfreuen sich großer Beliebtheit. Ihnen voraus gingen Cabrios auf Basis des 170 S (W 136, 1949), des 220 (W 187, 1951), des 300 S (W 188, 1952), des 220 S "Ponton" (W 180, 1956) und schließlich des 220 SE (W 128).

Vom W 111 bot Mercedes-Benz insgesamt fünf verschiedene Motorvarianten während der zehnjährigen Produktionsphase an: Als 220 SE, 250 SE, 300 SE (W 112), 280 SE und schließlich als 280 SE 3.5 mit Achtzylindermotor unter der Haube. Nach 7.013 Exemplaren endete die Fertigung des Cabrios in Sindelfingen und mit ihr für volle 44 Jahre die lange Tradition. Mercedes-Benz wollte die Interessenten stattdessen lieber auf den SL (R 107) umlenken.

Auf der IAA wird im kommenden Monat nun das neue S-Klasse Cabrio vorgestellt, von dem nun auch endlich ein erstes Teaserbild veröffentlicht wurde. Technisch und optisch basiert der Wagen auf dem bereits bekannten S-Klasse Coupé. Von diesem wird wohl auch das komplette Motorenprogramm in das Cabrio wandern, also der Achtzylinder des S 500 sowie die beiden AMG-Triebwerke im S 63 und S 65. Nähere Daten werden in Kürze bekanntgegeben.

Quelle: Mercedes-Benz