Thunder Power EV - Elektroauto aus Fernost

Geschrieben von Matthias Kierse. Veröffentlicht in News

- Tesla-Mitbewerber zeigt sich auf der IAA
- Elektrolimousine mit 600 km Reichweite
- 320 kW, 5 Sekunden auf 100, 250 km/h

Im Hallenplan der IAA in Frankfurt tauchen überwiegend Aussteller auf, die man als Autofan bereits seit Jahren und Jahrzehnten kennt. Speziell in den Hallen der Hersteller gibt es keine Neuigkeiten, wenn man von der wiederauferstehenden Marke Borgward vielleicht einmal absieht - doch was ist das? In der gleichen Halle - Nummer 5.0 - gibt es einen gar nicht mal so kleinen Stand mit der Beschreibung "Thunder Power Hong Kong Limited".
 
Während sich in der Ausstellerbeschreibung nur eine postalische sowie eine eMail-Adresse findet, gibt es nun erste Details zur Weltpremiere, die aus Fernost mit an den Main gebracht wird. Thunder Power möchte den Elektroautoriesen Tesla mit einer eigenen E-Limousine angreifen, die augenscheinlich in Taiwan gebaut werden soll. Für die Entwicklungsarbeit, die überwiegend in Mailand stattfindet,wurde unter anderem der ehemalige Bugatti-Techniker Dr. Peter Tutzer eingestellt.

Erst technische Daten gibt es bereits. So soll der Wagen 320 kW (umgerechnet 435 PS) leisten und in unter fünf Sekunden aus dem Stand auf Tempo 100 beschleunigen. Als Höchstgeschwindigkeit strebt Thunder Power 250 km/h an, während die durchschnittliche Reichweite pro Akkuladung rund 600 Kilometer betragen soll. Preislich sind 400.000 Yuan angestrebt, was umgerechnet rund 55.600,- € entspricht.

Quelle: Thunder Power