Startech Continental und Flying Spur

Geschrieben von Matthias Kierse. Veröffentlicht in News

- Carbon-Aerodynamik-Komponenten
- exklusive Details für das Interieur
- Performance-Upgrades in Vorbereitung



Startech hat den Vortag der IAA für eine Überraschung abgewartet: Neben Jaguar, Land Rover und Range Rover wird die Brabus-Tochterfirma sich ab jetzt auch um die exklusiven Fahrzeuge der Marke Bentley kümmern und demonstriert dies in Frankfurt anhand eines Continental Convertible sowie eines Flying Spur.

Exterieur

Continental:
Startech optimiert die Aerodynamik des Continental GT und des Continental Convertible gezielt durch passgenaue Anbauteile, die aus hochfestem kohlefaserverstärktem Kunststoff (CfK) gefertigt werden. Unterhalb der Serienfrontschürze wird eine Spoilerlippe verbaut, die zusammen mit den beiden Aufsätzen an den äußeren Lufteinlässen für eine gezieltere Luftführung bei gleichzeitig schärferer Optik sorgen. Hinten wurde ein Diffusor in die Schürze integriert, in dem mittig die Nebelschlussleuchte sitzt. Eingerahmt wird er durch je zwei Auspuffendrohre, die aus Aluminium bestehen und aus dem Vollen gefräst werden. Alle Bauteile sind wahlweise in glänzendem oder mattem Sichtcarbon erhältlich, können jedoch auch in Wagen- oder Kontrastfarbe lackiert werden.
Die Radhäuser werden von 22 Zoll großen "Monostar G"-Schmiederädern mit Reifen der Dimension 295/30 ZR 22 ausgefüllt. Als Standard sind diese Felgen titanfarben lackiert, beim IAA-Showfahrzeug kommen hingegen schwarzer Grundlack und eine spezielle Lasur zum Einsatz. Letztere lässt die polierten Bereiche schwarzverchromt wirken.
Flying Spur:
Auch die repräsentable Limousine Flying Spur wird durch Startech aerodynamisch aufgewertet. Vorn sorgen Spoilerlippe mit seitlich hochgezogenen Flaps und Luftleitelemente für ein "Facelift" im wahren Wortsinn. In die Designblende in den äußeren Lufteinlässen werden Tagfahr-LEDs eingearbeitet. Ebenso gibt es in der Heckschürze einen neu modellierten Diffusor, der wie beim Continental auch zentral die Nebelschlussleuchte trägt. Die aus dem vollen gefrästen Aluminium-Auspuffendrohre tragen innen eine spezielle Kontur. In den Radhäusern sitzen ebenfalls die 22 Zoll großen Schmiederäder im "Monostar G"-Design, durch die rund 20 Prozent Gewicht eingespart werden.

Interieur

Continental:
Bereits ab Werk gehören Bentley-Interieurs zum Edelsten, was man für Geld bekommen kann. Dennoch legt Startech hier auf Kundenwunsch gern noch ein paar Schippen nach. Beim Continental Convertible für die IAA wurde beispielsweise feinstes Leder in Hell- und Dunkelgrau genutzt, wobei die hellen Abschnitte größtenteils wabenförmig gesteppt ausgeführt wurden. Hinzu kommen gezielt gesetzte Akzente, beispielsweise auf der Innenseite des Mittelstaufaches unter der Armlehne, die in Giftgrün ausgearbeitet wurden. Besonders ins Auge sticht dabei der Kofferraum, dessen Belederung komplett diesen Farbton trägt. Die Umrandung der Rundinstrumente, der Bereich oberhalb des Handschuhfachs und der Dekorbereich auf dem Mitteltunnel tragen Sichtcarbon in Zielflaggenoptik.
Flying Spur:
Die hauseigene Startech-Sattlerei sorgt auch im Flying Spur für die Umsetzung aller technisch machbaren Kundenwünsche. Für die IAA erhielt das Fahrzeug ein bis in den letzten Winkel makellos verarbeitetes Lederinterieur in Hellbraun und Weiß. Hellblaue Kedern setzen interessante Akzentpunkte. Einige Bereiche an den Sitzen, am Dachhimmel und an den Türpaneelen wurden mit gewebtem Leder versehen. Weißes Kirschenholz trägt mit mehreren Schichten Klarlack versehen zum glänzenden Eindruck bei. Maßgeschneiderte Rear-Seat-Infotainmentsysteme verwandeln den Flying Spur je nach Kundenwunsch in ein rollendes Büro oder ein Kino für den Nachwuchs.

Performance

Performance-Upgrades für die V8- und W12-Triebwerke von Continental und Flying Spur befinden sich aktuell noch in Vorbereitung. Abgesehen von den bereits weiter oben erwähnten Auspuffendrohren bietet Startech auf Wunsch auch eine komplett neue Abgasanlage inklusive Klappensteuerung an, die den Soundtrack deutlich nachschärft. Um Stress mit Nachbarn und Geschäftspartnern zu vermeiden verfügt das System über eine "Coming Home"-Funktion, die durch geschlossene Klappen für eine deutliche Geräuschdämmung sorgt.

Preis

Zu den Preisen machte Startech noch keine Angaben.

Quelle: Startech