Abarth 695 Biposto Record - Streng limitiert

Geschrieben von Matthias Kierse am . Veröffentlicht in News

- Erinnerung an Weltrekord von 1965
- limitiert auf 133 Exemplare weltweit
- basiert auf 190 PS starkem Biposto



Bereits mit dem normalen 695 Biposto hat Abarth für Aufsehen gesorgt. Nun wird im Rahmen der IAA in Frankfurt mit dem streng limitierten 695 Biposto Record nochmal eine Schippe draufgelegt. Als Erinnerung an einen vor exakt 50 Jahren von Carlo Abarth in Monza aufgestellten Weltrekord über die Viertelmeile in der Hubraumklasse bis 1.000 Kubikzentimetern. Hierzu hatte der ursprünglich aus Österreich stammende Konstrukteur speziell den 1000 Monoposto Record mit rund 105 PS entwickelt und aufgebaut. Da sich kein passender Fahrer fand, speckte Carlo selbst ordentlich ab - rund 30 Kilogramm - und zwängte sich hinter das Lenkrad seines Eigenbaus. Am Ende war er sowohl über die Viertelmeile als auch über 500 Meter erfolgreich. Insgesamt errangen Abarth-Fahrzeuge in den 1950er und 60er Jahren exakt 133 Weltrekorde in verschiedenen Disziplinen. Entsprechend wurde der neue 695 Biposto Record auf exakt 133 Exemplare limitiert.

Exterieur

Äußerlich sticht der Abarth 695 Biposto Record schnell ins Auge, der Lackierung in "Giallo Modena" sei Dank. Die Kühlerstreben, Türgriffe und der Griff der Heckklappe tragen einen mattgrauen Lack mit Namen "Tar Cold Grey". Seitlich weisen speziell gestaltete Logos auf das Sondermodell hin. Die weiteren Design-Details wurden vom bereits bekannten 695 Biposto übernommen und umfassen neben eigenständigen Schürzen einen größeren Dachspoiler und Kotflügelverbreiterungen nebst darunter verbauten 18 Zoll großen OZ-Rädern.

Interieur

Wie der Name bereits sagt bietet der 695 Biposto Record im Interieur lediglich Platz für zwei Personen, die in stark konturierten Kohlefaser-Schalensitzen unterkommen. Unterhalb des Schalthebels sitzt eine Plakette mit der individuellen Seriennummern.

Performance

Alle Abarth-Ableger des Fiat 500 verfügen über den gleichen Vierzylinder-Turbomotor mit 1,4 Litern Hubraum, der jedoch auf verschiedene Leistungsstufen gehoben wird. Im 695 Biposto Record sind es volle 139 kW/190 PS, die auf lediglich 997 Kilogramm Leergewicht treffen. Somit gelingt der Spurt auf Tempo 100 in 5,9 Sekunden während die Höchstgeschwindigkeit bei 230 km/h liegt. Anstelle des optionalen Klauen-Renngetriebes mit fünf Vorwärtsgängen des normalen Biposto sitzt im Record ein manuelles Sechsgang-Getriebe, das in Verbindung mit einem Sperrdifferenzial die Kraft auf die Vorderräder verteilt.

Preis

Zum Preis des 695 Biposto Record machte Abarth keine Angaben. Interessenten sollten daher schnell bei ihrem zuständigen Händler vorsprechen, um Details zu erfragen.

Quelle: Abarth