Aston Martin - Neues Modell heißt DB11

Geschrieben von Matthias Kierse. Veröffentlicht in News

- Historisches DB-Kürzel wird beibehalten
- DB10 exklusiv für James Bond reserviert
- DB11 mit V12-Motor von Mercedes-AMG



Aston Martin ist zwar nicht mit einem Messestand auf der IAA in Frankfurt vertreten, nutzte die Umgebung jedoch, um einige Journalisten im Rahmen der Pressetage zu einer kleinen Veranstaltung einzuladen. Im Rahmen dieser Fahrzeugvorführung mit den aktuellen Modellen aus Gaydon wurde auch der Name des kommenden großen Sportwagens der britischen Marke verraten. Auf den DB9 wird in Kürze der DB11 folgen, der sich aktuell im Fahrversuch auf Strecken in aller Welt befindet - unter anderem auf der Nürburgring Nordschleife.

Damit überlässt Aston Martin das Kürzel DB10 exklusiv dem speziell für James Bond im kommenden, vierundzwanzigsten 007-Film Spectre eingesetzten Einzelstück. Wobei "Einzelstück" nicht ganz richtig ist, da für die Dreharbeiten schon ein paar mehr Exemplare entstanden sind, die jedoch allesamt als unverkäuflich gelten - zumindest offiziell.

Zudem wird eine kleine Tradition aufrecht erhalten, die man mit dem Wechsel vom unter Ford-Herrschaft gebauten DB7 auf den DB9 begründet hat: Durch das Auslassen einer Nummer wird der Beginn einer neuen Ära kenntlich gemacht. Im kommenden DB11 arbeitet erstmals ein Motor aus der neuen Technik-Partnerschaft mit Mercedes-AMG. Dem Vernehmen nach handelt es sich dabei um einen V12-Biturbo mit sechs Litern Hubraum. Durch eine neue Chassis-Plattform wird auch der Weg für den Nachfolger des aktuellen V8 Vantage geebnet, der wohl einen Ableger des vier Liter großen V8-Turbomotors von AMG erhalten wird.

Wenn sich Aston Martin bei der restlichen Gestaltung des DB11 ähnlich viel Mühe gibt wie beim bereits präsentierten Schriftzug, darf man ein interessantes und edles Sportfahrzeug erwarten. Wann genau der Wagen präsentiert wird ist noch nicht bekannt.

Quelle: Aston Martin