Peugeot 2008 DKR 16 - Sebastién Loeb am Steuer

Geschrieben von Kay Andresen am . Veröffentlicht in News

- Überarbeitetes Dakar-Rallyefahrzeug
- längerer Radstand, kürzere Überhänge
- Sainz, Despres, Peterhansel und Loeb



Peugeot stellte eine überarbeitete Version des im Januar 2015 bei der Rallye Dakar erstmals an den Start gegangenen Modells 2008 DKR unter dem Namen 2008 DKR 16 vor. Gleichzeitig wurden die Fahrer für die Dakar Rallye 2016 bekanntgegeben.

Äußerlich zeigt sich das neue Wettbewerbsfahrzeug länger, breiter, tiefer und kraftvoller als sein Vorgänger. Die vorderen und hinteren Überhänge wurden reduziert. Dies ist entscheidend, wenn es um die Bewältigung der vielfältigen Hindernisse wie Sanddünen, Flussbetten und riesigen Felsen geht, die bei der Dakar Rallye auf die Teilnehmer warten. Der Peugeot 2008 DKR 16 profitiert zusätzlich von einer verbesserten Aerodynamik. Die an Motorhaube und Dach montierten Lufteinlässe wurden stark überarbeitet und sorgen für mehr Abtrieb an Vorder- und Hinterachse. Zudem sorgen sie auch für eine bessere Kühlluftzufuhr zum Motor.

Technisch ist der Peugeot fürs Grobe zur neuen Saison ebenfalls überarbeitet worden. Der drei Liter große V6-Twin-Turbo-Dieselmotor bietet trotz Air Restrictor (Luftmengenbegrenzer) mehr Leistung und ein über ein breiteres Drehzahlband anliegendes Drehmoment, das den 2008 DKR 16 besser fahrbar in kniffligen Situationen während der Wettbewerbe macht. Das die Entwicklung in die richtige Richtung geht, zeigte der Doppelsieg durch Stéphane Peterhansel und Cyril Despres bei der diesjährigen Silk Road Rallye in China, die mit einem Fahrzeug in 2015er Spezifikation mit technischen Aufwertungen aus dem 2016er Modell bestritten wurde.
 
Gleichzeitig mit der Vorstellung des neuen Rallyeboliden wurden auch die Fahrer für die kommende Saison bekanntgegeben. Hier zeigt Peugeot, dass man es ernst meint. Neben dem 11-maligen Sieger und Dakar-Experten Stéphane Peterhansel vervollständigen Carlos Sainz aus Spanien, ebenfalls Dakar-Sieger und zweifacher Rallyeweltmeister, sowie Cyril Despres, fünffacher Dakarsieger auf dem Motorrad, das Team. Neuer Star der Equipe Peugeot Total ist der neunfache Rallyeweltmeister und Pikes-Peak-Rekordhalter Sébastien Loeb, der auch in diesem Wettbewerb wie bei allen seiner 78 Siegen in der Rallyeweltmeisterschaft mit seinem langjährigen Beifahrer Daniel Elena aus Monaco antritt.

Der Franzose, der derzeit in der FIA WTCC mit Citroën aktiv ist, wird seinen ersten Einsatz im neuen Team bereits bei der diesjährigen Rallye du Maroc fahren und sich so an den neuen Wettbewerb gewöhnen können, bevor es im Januar 2016 nach Südamerika zur Dakar geht. Loeb sagte bei der Premiere seines neuen Sportgeräts: "Die Dakar ist etwas, das mich reizt. Es ist ein riesiges Abenteuer", und fügte hinzu "die Rallye in Marokko wird mir eine sehr gute Gelegenheit sein, zu erfahren, was Rallye Raid ist und so ist dies eine fantastische Gelegenheit für mich, zu lernen, insbesondere neben solch erfolgreichen Teamkollegen."

Quellen: Peugeot Sport und Red Bull