Mini Cooper S Jermyn - Edel in Japan

Geschrieben von Matthias Kierse am . Veröffentlicht in News

- Auf 180 Exemplare limitierte Sonderserie
- wahlweise mit drei oder fünf Türen
- nur auf dem japanischen Markt erhältlich



Speziell für die vielen Mini-Fans in Japan bringt die Kultmarke ein exklusives Sondermodell mit edler Innenausstattung auf Basis des Cooper S auf den Markt: Den Jermyn. Benannt wurde der Wagen nach der Jermyn Street im Londoner Stadtteil Mayfair.

Exterieur

Den Cooper S Jermyn bietet Mini Japan sowohl als Drei- wie auch als Fünftürer an. Beide Varianten sind exklusiv im Farbton "Lapis Luxury Blue" erhältlich, die unter Sonneneinstrahlung ähnlich funkelt wie ein Lapis Lazuli Stein und werden mit neu gestalteten Leichtmetallrädern in 18 Zoll bestückt, deren Gestaltung vom Innenleben eines mechanischen Chronographen inspiriert wurde.

Interieur

Schwarzes Leder allein würde wohl kaum jemand als Besonderheit ansehen, selbst im Cockpit eines Mini nicht. Daher kommen im Sondermodell Jermyn edle Details zum Einsatz, die es so bislang nicht beim Cooper S gab. Die Rückseiten der vorderen Kopfstützen erhalten aufgenähte Details, die gemeinsam betrachtet die Form der britischen Flagge aufzeigen. Auf der mittleren Armlehne sowie im Schulterbereich der Sitze ist ein Wappen mit Flagge und der Inschrift "Mini Yours" eingeprägt. Auch seitlich an den Sitzen sowie in der unteren Lenkradspeiche findet sich der "Union Jack". Abgerundet wird alles durch Kedern in geflochtenem Leder. Am Armaturenbrett kommt edles Holz zum Einsatz. Im unteren Bereich der Türen ist ein LED-Spot verborgen, der beim Öffnen den Bereich vor dem Fahrzeug ausleuchtet und dabei eins von 12 wählbaren Motiven auf den Boden illuminiert. Diese können Sie allesamt in unserer Bildergalerie betrachten.

Performance

Unter der Haube des Mini Cooper S Jermyn schnauben 192 Pferdestärken (141 kW) in einem Vierzylinder-Turbomotor um die Wette. Werden sie zeitgleich und mit Schwung von der Kette gelassen, beschleunigen sie die dreitürige Version in 6,7 Sekunden auf Tempo 100 und weiter bis zur Höchstgeschwindigkeit von 233 km/h. Der Fünftürer ist mit 6,8 Sekunden und 230 km/h Höchstgeschwindigkeit nur unwesentlich langsamer. Der Jermyn ist nur mit dem Sechsgang-Automatikgetriebe inklusive Schaltwippen am Lenkrad erhältlich.

Preis

In Deutschland beträgt der Basispreis für den Mini Cooper S Dreitürer 24.000,- €, beim Fünftürer sind es 24.900,- € (inkl. MwSt.). Das auf insgesamt 180 Exemplare limitierte Jermyn-Sondermodell für Japan kostet dort ab 4.110.000,- ¥ (rund 30.682,- €).


Quelle: Mini Japan