Callaway Corvette C7 GT3-R - Neuer Renner

Geschrieben von Matthias Kierse am . Veröffentlicht in News

- Neues GT3-Rennauto auf Corvette-Basis
- Breitbau-Karosserie von Paul Deutschman
- 600 PS starkes V8-Renntriebwerk



Am vergangenen Wochenende hat Callaway Competition am Hockenheimring die neue Corvette C7 Stingray als GT3-Rennversion vorgestellt. Ab der kommenden Rennsaison soll der neue Rennwagen an den Start diverser GT3-Rennserien gehen.

Das umfangreiche Carbon-Bodykit, das aus der Corvette C7 Stingray einen formidablen Renner macht, wurde vom Designer Paul Deutschman gestaltet. Es lässt den Wagen deutlich breiter und aggressiver aussehen und schafft zusätzlich Platz für die Renn-Slickreifen. Im Dach ist oberhalb des Fahrerkopfes eine Rettungsluke untergebracht, durch die im Falle eines Unfalls der Helm des Piloten abgenommen werden kann.
 
Innen wird rennwagentypisch auf alle überflüssigen Ausstattungsdetails und jegliche Gewichtsdämmung verzichtet. Dafür gibt es einen Rennschalensitz mit Sechspunktgurten und eine Carbon-Mittelkonsole mit den wichtigsten Bedieneinheiten.
 
Unter der Haube werkelt der 6,2 Liter große V8-Motor mit 447 kW/600 PS, die über ein sequenzielles Sechsgang-Getriebe von X-Trac auf die Hinterräder übertragen werden. Als privat entwickeltes Projekt ohne Werksunterstützung wird sich die weltweite Verbreitung der C7 GT3-R vermutlich in Grenzen halten, was bei der Betrachtung der ersten Bilder durchaus als schade angesehen werden darf.

Quelle: Callaway Competition